Norbert Braun folgt auf Udo Schmeiser
Neue Spitze bei der Kreis-Feuerwehr etabliert

Landrat Otto Rubly ernennt Norbert Braun und Stefan Reichhardt.  Foto: Horst Cloß
  • Landrat Otto Rubly ernennt Norbert Braun und Stefan Reichhardt. Foto: Horst Cloß
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Vor Horst Cloß

Kusel.Kreis-Feuerwehrinspekteure sind die obersten Chef’s der Wehren im Kreis. Die Wahl eines KFI ist damit eine ganz wichtige Station und hat Auswirkungen auf die Sicherheit der Bevölkerung eines Landkreises. Um dies auch nach außen zu dokumentieren, erfolgte die Bestellung und Ernennung auch im Rahmen einer Kreistagssitzung, die in der letzten Woche stattfand. Udo Schmeiser, bisheriger KFI, hat die Altersgrenze erreicht. Zu seinem Nachfolger wurde am 19. Februar Norbert Braun aus Altenglan gewählt.

Im Jahr 2013 übernahm Udo Schmeiser des Amt des Feuerwehr-Inspekteurs im Landkreis Kusel von Lothar Schwarz. Er hatte den klassischen Weg eines Kreisfeuerwehr-Inspekteurs hinter sich: Stellvertreter des KFI und zugleich Wehrleiter der damaligen Verbandsgemeinde Glan-Münchweiler. Zuvor war er schon Wehrführer in der Einheit seiner Heimatgemeinde Quirnbach. Von der Lehre als Elektriker bis zum Berufsschullehrer reichte seine berufliche Laufbahn.
Jetzt hat er den Stab an Norbert Braun aus Altenglan weitergegeben, der schon seit 4. Januar 2012 Leiter der VG-Wehr in Altenglan und seit 2018 stellvertretender Wehrleiter der VG Kusel-Altenglan ist. In den Diensten der Feuerwehr ist Norbert Braun ohnedies schon seit 1987, seit 1994 Leiter der Altenglaner Wehr.
Im November wurde er zum stellvertretenden Kreisfeuerwehr-Inspekteur ernannt.
Der neue KFI ist gelernter Maschinenbautechniker mit Weiterbildung als Fachkraft für Arbeitssicherheit. Er wurde für zehn Jahre gewählt. Sein Stellvertreter ist Stefan Reichhardt aus Waldmohr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen