IG hat dazu eine spezielle Arbeitsgruppe eingerichtet
Den verkaufsoffenen Sonntag noch mehr aktivieren

Kusel. In ihrer letzten Zusammenkunft haben sich die Mitglieder mit dem verkaufsoffenen Sonntag am 4. November befasst. Generell wurde diskutiert, dass dieser in seiner Attraktivität weiter gesteigert werden soll. so soll den Besuchern immer wieder ein Anlass geboten werden, der zum Besuch reize.
Um geeignete Vorschläge zu bekommen, wurde eine spezielle Arbeitsgruppe gebildet, die aus Lilo Daniel, Oliver Groß, Volker lösch und Stefan Just besteht. Eine Arbeitsgruppe zu haben, bedeute aber nicht, dass Ideen der übrigen Mitglieder nicht erwünscht seien, im Gegenteil, so der Vorsitzende Markus Voborsky.
Ein weiteres Thema ging schon in Richtung Weihnachtszeit: Seit vier Jahren gibt es in der Kreisstadt den „Musikalischen Adventskalender“. Dieser bestand darin, dass an jedem Tag in der Adventszeit ein kleines Konzert stattfand. Die Organisation hatte das Mehrgenerationenhaus übernommen. Mit der Resonanz könne man nur bedingt zufrieden sein, stellte Klaus-Peter Böshar fest. Nach eingehender Diskussion stimmte die Versammlung dafür, dem „Musikalischen Adventskalender“ zwar beizubehalten, aber zu modifizieren. Die Idee, weniger Konzerte durchzuführen, dafür aber die Zeiten zu verlängern und die Veranstaltungsorte mehr in die Stadtmitte zu verlagern, ohne dabei aber die in der Vergangenheit stärker besuchten Konzerte wegfallen zu lassen. Auch hier ist das Thema im Fluss, es werden Gespräche folgen.
Die Aktion „Kusel im Advent“ werde von der IG nicht weiter unterstützt. Was aber nicht bedeute, dass Mitglieder für sich weiter Sterne aufhängen können.
Erfolgsgeschichten seien die Stiefelaktion und „Backen mit Otti“ im Café Schwinn.
Die IG ist in der Vergangenheit öfter als Sponsor aufgetreten. Das soll auch fortgesetzt werden, allerdings soll die Öffentlichkeit darüber mehr informiert werden.
Eine rege Diskussion entspann sich beim Thema „Biotonne“ für Gewerbebetriebe. hc

Autor:

Horst Cloß aus Kusel-Altenglan

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.