Notfallhilfe
Lebensrettende Notfallhilfe

"Nie war sie so wertvoll wie heute", so lässt sich der Stellenwert der ehrenamtlichen Notfallhilfe Karlsdorf-Neuthard angesichts der jetzt vorgelegten Einsatzstatistik für das vergangene Jahr treffend beschreiben.
Der Trend steigender Einsatzzahlen hielt auch im vergangenen Jahr an. "Nach 209 Einsätzen im Jahr 2017 rückte die Notfallhilfe im Jahr 2018 zu insgesamt 221 Einsätzen aus. Im Durchschnitt sind dies rund vier Einsätze in der Woche", fasst Dominik Schaaf, der Leiter der Notfallhilfe, zusammen.
Allein 100 internistische Notfälle - von akuter Atemnot bis zum Herz-Kreislauf-Stillstand - 36 chirurgische und 28 neurologische Notfälle riefen die Helferinnen und Helfer, allesamt umfassend ausgebildet und geschult, auf den Plan. Hinzu kamen unter anderem Erste-Hilfe-Einsätze bei 21 Verkehrsunfällen im Gemeindegebiet. Das aktive Notfallhilfe-Team besteht derzeit aus drei Rettungssanitätern, zwei Rettungsassistenten sowie einer Notfallsanitäterin, die alle neben ihrem "normalen" Zivilberuf und Familie ehrenamtlich in der DRK-Bereitschaft Neuthard sowie zusätzlich in der Notfallhilfe tätig sind. 
Die nicht selten lebensrettenden Einsätze der Notfallhilfe werden von den Krankenkassen indes nicht bezahlt, erläutert Andreas Friedrich, der Gründer der Notfallhilfe. Man sei deshalb auf Unterstützung durch die Gemeinde und auf Spenden angewiesen. 
Bankverbindung der Notfallhilfe Karlsdorf-Neuthard: Volksbank StutenseeWeingarten,
IBAN: DE87 6606 1724 0002 0855 18

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen