Für Barbelroth - Autoren Dr. Werner Esser und Ute Keppel
Ortsfamilienbuch fertig gestellt

Ute Keppel und Werner Esser mit dem Ortsfamilienbuch.
  • Ute Keppel und Werner Esser mit dem Ortsfamilienbuch.
  • Foto: hb
  • hochgeladen von Endlich Stefan

Barbelroth. Zu wem geheerscht denn du?“ werden Kinder oft gefragt, die erstmals alleine durchs Dorf schweifen. Die Zugehörigkeit zu einer Familie gehört zur Identifikation des Einzelnen. Das Ortsfamilienbuch Barbelroth enthält alle Personen aus Barbelroth, die zwischen 1596 beziehungsweise 1615, dem Beginn der Kirchenbücher und 1900 dort geboren wurden, heirateten oder starben. Das Buch ermöglicht den Stammbaum der Familie aufzubauen und zu suchen, wie man mit anderen im Dorf verwandt ist. Die Autoren Werner Esser und Ute Keppel haben mit diesem Buch die Wurzeln der Bewohner Barbelroths für alle recherchierbar offengelegt, die die deutsche Schrift selbst nicht mehr lesen und damit die Unterlagen des Standesamtes und der Kirchenbücher vor 1900 nicht auswerten können. Es ist das achte Ortsfamilienbuch der Autoren nachdem alle Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Kandel ein eigenes Ortsfamilienbuch bekommen haben. Da Winden, eine Ortsgemeinde der Verbandsgemeinde Kandel, zeitweilig eine gemeinsame Pfarrei mit Barbelroth hatte, lag es nahe, sich mit Barbelroth, seiner Geschichte und seiner dort lebenden Personen und Familien zu befassen.
Auf 360 Seiten werden 4.768 Personen und 1.250 Familien aufgelistet.
Herkunftsorte der Zuziehenden und Orte, in die Familienangehörige verzogen, werden genannt. So finden sich in der Zeit nach dem 30-jährigen Krieg viele Schweizer, die in die Pfalz und auch nach Barbelroth kamen, aber auch Hugenotten. Die meisten Personen, die vor 1900 in Barbelroth geboren wurden, gehören zu den Familien Rapp, Wüst, Koch, Gölz, Montillon, Wittmer, Gemar, Holtz und Hechler. Einige dieser Namen sind heute in Barbelroth nicht mehr bekannt, weil nur Töchter geboren wurden, die bei der Heirat den Namen des Mannes annahmen. Starb eine Familie in Barbelroth aus, weil Familienangehörige auswanderten, und wenn ja, wohin? Die lokale Ortsgeschichte Barbelroth wird vor dem Hintergrund der großen Weltgeschichte mit Leben gefüllt.
Das Ortsfamilienbuch Barbelroth kann für 25 Euro bei der VHS Kandel oder bei Dr. Werner Esser, Albert-Schweitzer-Straße 3, 76870 Kandel erworben werden. hb

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen