80.000 Euro Schaden und drei Verletzte
Kandel: Schwerer Unfall auf der Bienwald B9

Eins der völlig demolierten Fahrzeuge.
  • Eins der völlig demolierten Fahrzeuge.
  • Foto: Polizei Wörth
  • hochgeladen von Stefan Endlich

Kandel. Am Samstagnachmittag, 9. März, gegen 15:50 Uhr kam es auf der Bienwald B9 in Höhe der Anschlussstelle Kandel zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen stellte sich der Verkehrsunfall wie folgt dar.

Ein 63-Jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Lahr fuhr an der Anschlussstelle Kandel Süd auf die Bienwald B9 in Richtung Frankreich. Kurz darauf setzte er trotz Überholverbot zum Überholen eines vor ihm befindlichen VW-Fahrers an. Der entgegenkommende LKW-Fahrer musste daraufhin stark abbremsen und wich nach rechts auf die Bankette aus. Der BMW-Fahrer versuchte daraufhin wieder schnellstmöglich rechts einzuscheren und kollidierte dabei mit dem neben ihm befindlichen VW-Fahrer. Der entgegenkommende LKW-Fahrer kollidierte ebenfalls noch seitlich mit dem BMW-Fahrer und riss ihm dabei die linke Fahrzeugseite komplett auf. Der BMW-Fahrer erlitt hierdurch Verletzungen im Gesichtsbereich und wurde durch den Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Die beiden im Fahrzeug befindlichen Kinder im Alter von 10 und 13 Jahren wurden ebenfalls verletzt und durch den Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.
Die noch im Fahrzeug befindliche Mutter erlitt keine sichtlichen Verletzungen. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen, welche Verkehrslenkungsmaßnahmen erforderten. Beide Fahrspuren waren gegen 17.30 Uhr wieder uneingeschränkt befahrbar. Der verursachte Gesamtschaden wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt, heißt es im Polizeibericht. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen