Ein Triumpf der Leidenschaft
Dansenberg 2 punktet doppelt bei starken Illtalern

Kapitän, Torschütze und Abwehrmonster: Patrick Schulze.
  • Kapitän, Torschütze und Abwehrmonster: Patrick Schulze.
  • Foto: TuS 04 KL-Dansenberg
  • hochgeladen von Michael Holstein

Die 2. Herrenmannschaft des TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg eilt in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar weiter von Sieg zu Sieg und war auch von der MSG HF Illtal nicht zu stoppen. Das Dansenberger Perspektivteam setzte sich in einer hart umkämpften Partie am Ende verdient mit 30:27 (19:15) gegen den Tabellenfünften durch und klettere in der Tabelle um eine Position auf Rang drei.

Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten bekamen die knapp 300 Zuschauer in der gut besuchten Hellberghalle in Eppelborn zu sehen. Während im ersten Durchgang beide Mannschaften ein Offensivfeuerwerk abfackelten, dominierten im zweiten Spielabschnitt die Abwehrreihen. Der TuS startete hellwach in die Partie gegen den Tabellennachbarn aus dem Saarland. Nach fünf Minuten führte die „Zweite“ mit 1:4. Auch im weiteren Verlauf wurden die Torchancen mit flüssigem, druckvollem Passspiel vorbereitet und fanden in Kreisläufer Niklas Jung und Rechtsaußen Tobias Wächter dankbare Abnehmer. Während Wächter vier seiner fünf Würfe im Netz versenkte, konnte Jung nur durch Fouls gebremst werden was zu insgesamt vier Strafwürfen führte, die allesamt von Timo Holstein souverän verwandelt wurden. Da sich die Hausherren aber nun mehr und mehr auf ihre beiden Goalgetter Christoph Holz und Max Mees verlassen konnten, entwickelte sich ein torreiches Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Torhüter nur wenig Möglichkeiten hatten, sich auszuzeichnen. Über die Zwischenstände 8:8 (14.) und 13:13 (21.) verschaffte sich der TuS in seiner stärksten Phase, in der Marco Holstein mit drei satten Rückraumwürfen erfolgreich war, etwas Luft. Timo Holstein traf per Gegenstoß in letzter Sekunde zum Halbzeitstand von 15:19.

In der Halbzeitpause hatte sich Illtals Trainer Marcus Simowski zu einer Umstellung seiner Abwehrformation entschieden. Fortan durfte sich Marco Holstein einer Manndeckung erfreuen und wurde so mehr oder weniger aus dem Spiel genommen. Auch wenn der TuS-Motor durch diese Maßnahme ins Stottern kam, gelang es zunächst, den Vorsprung auszubauen (16:22, 37.). Doch im weiteren Verlauf gestaltete sich das Angriffsspiel der Schwarz-Weißen immer statischer, Fehler schlichen sich ein und Illtal verkürzte durch einen 4:0-Lauf auf 20:22 (41.). Das Spiel war jetzt nicht mehr schön anzusehen. Beide Mannschaften verteidigten mit höchstem Einsatz. Die Hausherren verkürzten in der 48. Minute per Siebenmeter durch ihren besten Werfer Max Mees auf 24:25. Doch das Dansenberger Perspektivteam um seinen Kapitän Patrick Schulze, der mit leidenschaftlichem Einsatz in Abwehr und Angriff voranging, wehrte sich mit aller Macht gegen die lttaler Angriffswellen. Als großer Rückhalt erwies sich dabei Keeper Markus Seitz, der zwei Strafwürfe parierte und weitere Großchancen der „Zebras“ vereitelte. Als Timo Holstein beim Stand von 25:26 (55.) zu seinem fünften Strafwurf antrat und auch diesen nervenstark verwertete und nur eine Minute später mit seinem neunten Treffer per Gegenstoß zum 25:28 (56.) erhöhte, war die Vorentscheidung gefallen. Nach der dritten Zeitstrafe gegen Illtals Yannik Jungblut traf TuS-Youngster Ben Kölsch, der in der Schlussphase für Alexey Wetz die Mittelposition übernommen hatte, zum 25:29 (57.). Den Schlusspunkt setzte Jan Simgen mit dem 30. TuS-Treffer. Max Mees traf für Illtal per Siebenmeter zum 27:30-Endstand.

TuS-Trainer Sebastian Wächter blickte nach dem Spiel ungläubig auf die Anzeigentafel und konnte noch nicht wirklich realisieren was seine Jungs gerade geleistet hatten: „Ich bin extrem stolz auf meine Mannschaft. Wir waren das ganze Spiel über nicht einmal in Rückstand, haben mit bis zu sechs Toren geführt und deshalb auch verdient gewonnen. Was die Abwehr um Pascal Theuer, der schon früh mit zwei Zeitstrafen belastet war, gegen läuferisch und körperlich starke Illtaler geleistet hat war sensationell. Kapitän Patrick Schulze hat uns in der 2. Halbzeit noch mal den emotionalen Schub gegeben, um dieses hart umkämpfte Spiel zu gewinnen.“

HF Illtal
Tobias Krumm, Robin Näckel und Kevin Hinsberger (im Tor), Alexander Herzig, Max Laier, Christoph Holz (7), Max Mees (9/4), Joshua Wolf, Yannik Jungblut (4), David Pfiffer (1), Marius Merziger (4), Tim Groß, Johannes Zeyer (2), Kevin Singh. - Trainer: Marcus Simowski.

TuS 04 KL-Dansenberg 2
Markus Seitz und Benedict Haubeil (im Tor), Henry Hofmann, Alexey Wetz (5), Tobias Wächter (4), Marco Holstein (6), Patrick Schulze (3), Pascal Theuer, Niklas Jung (1), Ben Kölsch (1), Roman Bold, Timo Holstein (9/5), Jan Simgen (1), Tobias Kurz. - Trainer: Sebastian Wächter.

Schiedsrichter: Ralph Müller/Matthias Freiherr von Wolff (TG Osthofen/SG Saulheim)
Zuschauer: 285
Siebenmeter: 4:6 : 5/5
Zeitstrafen: 4 : 5
Der Spielfilm: 1:4, 8:8, 11:11, 13:16, 15:19 (Halbzeit), 16:22, 20:22, 24:25, 25:29, 27:30 (Ende)

Autor:

Michael Holstein aus Kaiserslautern-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Starke Partner: In unseren Senioren-Zentren freuen wir uns stets über neue Mitglieder im Pflegeteam.
4 Bilder

Jobs im Pflegeheim
Wir vom Haus Edelberg Senioren-Zentrum Bruchmühlbach

Bruchmühlbach-Miesau. Das Herz unserer Arbeit hier im Pflegeheim in Bruchmühlbach-Miesau sind unsere Bewohner, und das motiviert unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tagtäglich. Ein selbstbestimmtes, erfülltes Leben nach individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen zu ermöglichen, ist dabei das oberste Ziel. Uns geht es nicht nur um professionelle Betreuung und Pflege auf höchstem Niveau: Unseren Hausbewohnern Gesellschaft zu leisten, Geborgenheit und Sicherheit zu vermitteln, gehört...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Immobilien4you ist der perfekte Immobilienmakler in der Umgebung von Kaiserslautern. Ob in Ramstein-Miesenbach, Kaiserslautern, Landstuhl, Steinwenden, Kottweiler-Schwanden, Obernheim-Kirchenarnbach, Reichenbach-Steegen oder Weilerbach - der Landkreis Kaiserslautern bietet jede Menge Wohnfläche für einen guten Kaufpreis. Neue Angebote für Häuser (Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser oder gepflegte Doppelhaushälften), Wohnungen (auch Eigentumswohnungen), Baugrundstücke oder Gewerbeimmobilien gibt es bei Immobilien4you. Man sollte auch immer die Online-Anzeigen im Auge behalten.
3 Bilder

Immobilien bei Ramstein-Miesenbach, Kaiserslautern und ganz Rheinland-Pfalz

Immobilien in Ramstein, Kaiserslautern, Bruchmühlbach-Miesau und Umgebung. Sie möchten eine Immobilie in Ramstein, Bruchmühlbach-Miesau oder im Landkreis Kaiserslautern kaufen oder verkaufen? Wir,  das Team von Immobilien4you aus Bruchmühlbach-Miesau, sind der richtige Partner an Ihrer Seite. Ob Einfamilienhaus, Wohnung, Doppelhaus, Kapitalanlage, Mehrfamilienhaus Objekte mit oder ohne Garten und großem Grundstück – bei uns ist ihre Immobilie in den richtigen Händen. Wie alles begannSeit 20...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das Big Emma in Ramstein im Landkreis Kaiserslautern bietet seinen Gästen erlesene Heißgetränke aus der eigenen Kaffeerösterei
5 Bilder

Eigene Kaffeerösterei im Raum Kaiserslautern mit erlesenem Kaffee: Big Emma in Ramstein

Kaffeerösterei Kaiserslautern-Ramstein. „The Big Emma“ ist trotz seiner noch jungen Historie längst nicht mehr nur ein Geheimtipp, wenn es um leckeres, reichhaltiges Essen, zünftige Kalt- und genussvolle Heißgetränke geht. Ein Besuch in der urig-alpenländischen Almhütte in der Reichswaldstraße 1c in Ramstein-Miesenbach, Kreis Kaiserslautern, ist sowohl vom Ambiente her als auch in puncto Speis und Trank ein echtes gastronomisches Erlebnis. Kein Wunder, dass sich die „Big Emma“ schnell weit über...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Der Landfuxx in Weilerbach führt die passende Adventsdeko und Weihnachtsdeko sowie die unterschiedlichsten Geschenk-Ideen.
10 Bilder

Weihnachtsdekoration kaufen im Landfuxx Weilerbach

Weilerbach bei Kaiserslautern. Der Advent und Weihnachten ist für viele die schönste Zeit des Jahres. Eine große Auswahl an unterschiedlichster Adventsdeko und Weihnachtsdekoration für Jung und Alt, in rustikal und modern, bietet der Tier- und Gartenmarkt Landfuxx in Weilerbach. Weihnachtsfans treffen hier regelrecht auf eine kleine Weihnachts-Wunderwelt die Herzen definitiv höher schlagen lässt. Das umfangreiche Sortiment des Tier- und Gartenmarktes Landfuxx bietet neben den an Jahreszeiten...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen