Ehrung für großes ehrenamtliches Engagement
Rheinzabern - Philipp Schmitt zum Ehrenbürger ernannt

Ortsbürgermeister Gerhard Beil (links) mit Philipp Schmitt, der zum Ehrenbürger der Gemeinde Rheinzabern ernannt wurde.
  • Ortsbürgermeister Gerhard Beil (links) mit Philipp Schmitt, der zum Ehrenbürger der Gemeinde Rheinzabern ernannt wurde.
  • hochgeladen von Julia Lutz

Rheinzabern. In seiner Sitzung am 10. Mai  beschloss der Gemeinderat Rheinzabern einstimmig, Philipp Schmitt zum Ehrenbürger der Gemeinde Rheinzabern zu ernennen. Philipp Schmitt steht damit in der Reihe der bisherigen Ehrenbürger Peter Pfeiffer (1951 ernannt), Anton Pfeiffer (1951), Otto Gauly (1963), Dr. Friedrich Seeber (1966) und Walter Schellenberger (1997).

Im Rahmen eines kleinen Festaktes – gemäß dem Wunsch des Geehrten – würdigte Ortsbürgermeister Gerhard Beil das langjährige und umfangreiche ehrenamtliche Engagement Philipp Schmitts, das sich vor allem auf vier wichtige gesellschaftliche Bereiche erstreckte und noch immer artikuliert. Bereits 2008 war er dafür mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz geehrt worden. Deshalb lautet der Text des Ehrenbürgerbriefes: „Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Rheinzabern hat in seiner Sitzung am 10.5.2019 Herrn Philipp Schmitt in Anerkennung seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements und seiner besonderen Verdienste für Feuerwehr, Pfarrgemeinde, Vereine und Kulturgemeinschaft das Ehrenbürgerrecht verliehen. Rheinzabern, den 10. Mai 2019. Für die Gemeinde Rheinzabern Gerhard Beil, Ortsbürgermeister“.

Der Ortsbürgermeister überreichte als Dankeschön einen Gutschein für einen Hotelaufenthalt sowie Blumen an Philipp Schmitts Gattin Hildegard. Die Rede des Ortsbürgermeisters ist in vollem Umfang im Amtsblatt der Verbandsgemeinde Jockgrim abgedruckt.
Bürgermeister Karl Dieter Wünstel betonte in seinem Grußwort, wie er Philipp Schmitt schon ganz früh in verschiedenen Bereichen kennengelernt habe. „Wie beim berühmten Hase und Igel“, meinte der Verwaltungschef der Verbandsgemeinde augenzwinkernd, „Philipp Schmitt war schon da, ob im Kirchenchor, bei der Feuerwehr oder etwa bei der Verwaltung“. Ein originelles Geschenk und Blumen waren die nette Anerkennung der Verbandsgemeinde.
Landrat Dr. Fritz Brechtel würdigte insbesondere Philipp Schmitts Engagement als früheren Kreisfeuerwehrinspektor und heutigen Museumsvereinsvorsitzenden, der ihm in Sachen Südpfalztourismus wichtiger Ansprechpartner ist. Der Landrat bedankte sich mit „eingefangenem Sonnenschein“.
Alexandra Hirsch, Philipp Schmitts Nachfolgerin als Kulturgemeinschaftsvorsitzende, sprach im Namen aller Vereine dessen vielfältiges Engagement an, angefangen bei kleinen Dingen bis hin zu großen Veranstaltungen. Als Dank überreichte sie dem neuen Ehrenbürger ein Bild mit Blick auf die Pfarrkirche Sankt Michael, dem Wahrzeichen Rheinzaberns. Seine Gattin erhielt Blumen.
Sichtlich berührt dankte der neue Ehrenbürger dem Ortsbürgermeister, dem Gemeinderat und allen Gästen, die ihm die Ehre gaben. Dass lang anhaltender Beifall die Richtigkeit des Gemeinderatsbeschlusses bestätigte, liegt auf der Hand. Dem Glückwunschdefilee der Gäste schloss sich ein kleiner Umtrunk an.  Martin Erhard umrahmte die Feier mit eigenen Kompositionen. gb

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen