Wandererlebnis auf dem Immersberg
Mitmach-Pyramide

Die beiden freiwilligen Helfer zusammen mit den Ortsbürgermeistern Armin Ladenberger (links) aus Darstein und Thomas Funck (rechts), sowie den sechs Jugendlichen ebenfalls aus Dimbach.
  • Die beiden freiwilligen Helfer zusammen mit den Ortsbürgermeistern Armin Ladenberger (links) aus Darstein und Thomas Funck (rechts), sowie den sechs Jugendlichen ebenfalls aus Dimbach.
  • Foto: Seibel Manfred
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Darstein. Ein Team aus den beiden Ortsgemeinden Dimbach und Darstein hat ein neues Mitmach-Projekt auf den beiden Premiumwanderwegen angelegt.
Am höchsten Punkt der Tour auf dem Immersberg, wo sich die beiden Wanderwege „Dimbacher Buntsandstein Höhenweg“ und der „Rimbachsteig“ kreuzen, entstand nun die Pyramide von Darstein.
Dazu mussten die beiden Teams wie auch bereits 2018 bei der Errichtung des Rastplatzes „Plätzl am Dreiländereck“ die benötigten Arbeitsmaterialien zu Fuß auf den 465 Meter hohen Immersberg transportieren, da es keine Zufahrtsmöglichkeiten gibt. Die Wanderer die den Weg nun gehen, können von unterwegs gesammelte oder von zuhause mitgebrachte Steine in die Dreiecks-Pyramide einbringen. Ausschließlich mit Natursteinen soll diese dann immer weiter anwachsen und durch die Wanderer stetig vergrößert werden.
Sicher für den ein oder anderen Wanderer ein besonderes Erlebnis, zumal der Aufstieg zur Pyramide bereits ein kleine Herausforderung mit sich bringt. Sich aber aufgrund der tollen Ausblicke auf der Tour in jedem Fall lohnt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen