Die Haßlocherin Anna-Maria Löffler im Porträt
Prinzessin der Herzen

Prinzessin der Herzen: Anna-Maria Löffler aus Haßloch.
  • Prinzessin der Herzen: Anna-Maria Löffler aus Haßloch.
  • Foto: Deutsches Weininstitut
  • hochgeladen von Markus Pacher

Haßloch. Anna-Maria Löffler wurde 2019/20 zur Pfälzischen Weinkönigin und 2020/21 zur 72. Deutschen Weinprinzessin gewählt. Dass sie eine gute Wahl ist, zeigt ein Blick auf ihre Biografie: Bereits in jungen Jahren absolvierte die Haßlocherin Praktika bei Weinanbaubetrieben. So sammelte sie beispielsweise beim Weingut Hohlreiter in Glöcklingen Erfahrungen und kümmerte sich dort neben der Jungfeldpflege und Flaschenausstattung auch um qualitätsfördernde Maßnahmen in Ertragserlangen. Ihre Kenntnisse konnte Löffler weiterhin durch ihre Mitarbeit im Weingut von Winningen in Deidesheim vertiefen, wo sie Weinproben und Kellerführungen ausrichtete sowie in direktem Kontakt mit internationaler Kundschaft trat.

Begeisterung für den Weinbau

Nach ihrer Schulzeit riss ihre Begeisterungen für Weinbau nicht ab und so begann sie an der Hochschule Geisenheim International Wine Business (Internationale Weinwirtschaft) zu studieren. So wie sich das Interesse am Wein, seinem Anbau und seiner Herstellung, durch Löfflers bisherigen Werdegang zieht, so empfiehlt sich die Pfälzerin neben ihrer sympathischen Ausstrahlung durch ihre Kompetenz und ihren Sachverstand als Repräsentantin des deutschen Weins.

Pandemie zerstört Reisepläne

Den deutschen Wein im In- und Ausland zu repräsentieren, das ist die Aufgabe Löfflers als Weinprinzessin, der sie sich gemeinsam mit der ebenfalls zur Weinprinzessin gekrönten Eva Müller und der Weinkönigin Eva Lanzerath widmet. Aufgrund der gegenwärtig vorherrschenden Pandemie konnte das Majestäten-Trio nicht die vorgesehenen 200 Auftritte bei Messen und Veranstaltungen wahrnehmen. So waren neben Auftritten im Inland auch Reisen ins Ausland zum Beispiel nach Vietnam, Kanada, China und in die USA geplant. Gerne hätte Löffler ihren Beitrag dazu geleistet, auf diese Weise die deutsche Weinkultur international zu fördern. Die so freigewordene Zeit nutzt die deutsche Weinprinzessin und vertieft ihre Sprachkenntnisse, um sich für kommende Auslandsaufenthalte als Repräsentantin deutscher Winzer zusätzlich zu wappnen.

Wein gegen Rassismus

Insbesondere die chinesische Umgangssprache (Hànyŭ, wörtlich „Sprache der Hàn“) hat dabei das Interesse der Haßlocherin geweckt. Da nun viele Veranstaltungen pandemiebedingt ausfallen müssen, hat Löffler ihre Präsenz in den sozialen Medien verstärkt und richtete Weinproben online aus und gestaltet Videos rund um das Thema Wein. Darüber hinaus ist sie in vielfältiger Weise sozial engagiert und beteiligt sich beispielsweise an der Aktion „Wein gegen Rassismus“.

Wein als ältestes Genussmittel

Als Antrittsbesuche besichtigt Löffler ab dem 22. Mai die 13 deutschen Weinanbaugebiete, um den deutschen Wein noch besser kennenzulernen. Zwar ist die weinbegeisterte Haßlocherin schon eine grandiose Kennerin des edlen Tropfens, aber die geschmackliche Vielfalt deutscher Weine rät zur Begutachtung vor Ort. „Denn jeder Wein zeichnet sich durch den Winzer, die Herstellungen und seine Landschaft aus“, betont Anna-Maria Löffler. Ihr Wissen hat Löffler durch zahlreiche Literaturbeiträge vervollständigt. So ist der Wein das älteste Genussmittel, bereits 3000 v.Chr. erwähnt. Mehrfach ist der Wein in der Bibel erwähnt, zum Beispiel: „Trink deinen Wein und sei fröhlich dabei“ (Prediger 9:7).
jm

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wir bieten Kunden eine große Produktvielfalt mit leckeren und regionalen Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung in Grünstadt an der Weinstraße.
2 Bilder

Fleischer-Fachbetrieb aus Grünstadt versorgt Kunden auch per Lieferservice
Eigene Herstellung und Liebe für die Produkte

Grünstadt. Wir, die wiva-Frischeprodukte GmbH mit Sitz in Grünstadt an der Weinstraße, sind ein Fleischer-Fachbetrieb und bieten Kunden ein vielseitiges Sortiment aus Fleisch- und Wurstwaren sowie leckere Pfälzer Spezialitäten an. Unsere Waren stammen aus eigener Herstellung und werden täglich frisch, fachmännisch, mit handwerklichem Können und viel Leidenschaft für die Produkte produziert. Unsere Kunden erhalten von uns ausschließlich kontrollierte und überprüfte Qualitätsware aus Deutschland....

Wirtschaft & HandelAnzeige
Aus dem Nähkästchen geplaudert … Visitenkarten, Farbkonzepte, Flyer, Website, Broschüren, Plakate und vieles mehr: Das Designbüro Kommunikat aus Neustadt an der Weinstraße gestaltet und optimiert Ihre Firmenkommunikation.
3 Bilder

Qualität ist kein Zufall
„Ich sehe was, was Du nicht siehst.“

Wir alle sind heutzutage Experten für (fast) alles. Und was wir nicht genau wissen, können wir schnell googeln, in einem Online-Tutorial lernen oder in einem Blog nachlesen. Das ist einerseits wirklich großartig, aber auf der anderen Seite erzeugt es auch Stress, denn wer alles weiß muss auch alles können. Wirklich??? Ich persönlich schätze die Arbeit von Profis auch in Bereichen, von denen ich selbst etwas Ahnung habe. Es spart mir Zeit und Mühe, Dinge an Menschen abzugeben, die Erfahrung und...

RatgeberAnzeige
Die Rathausapotheke Neustadt fördert Gesundheit.
4 Bilder

Eltern + Kind in der Rathausapotheke
Bewegung macht glücklich!

Als Kinder sind wir den ganzen Tag über in Bewegung ohne darüber nachzudenken. Wir rennen, klettern, hopsen, spielen Ball, kugeln uns auf dem Boden, kriechen in den hintersten Winkel, springen in die Luft, balancieren, schlagen Purzelbäume … Nichts davon erscheint in diesem Alter anstrengend oder langweilig. Kinder, die körperlich ausgelastet sind, können sich tagsüber besser konzentrieren und fallen abends zufrieden ins Bett. Aktivität liegt dem Menschen (eigentlich) in der Natur. Wir werden...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Haßloch und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen