"Kultureller Superlativ" in Kulturscheune Simianer
„Eintracht“ macht Hambrücken mit Robin Hood zur neuen Musicalstadt

8Bilder

Ja, wo hat es das schon in der Region gegeben? Dass eine kleine Gemeinde mit einer großen Musicalstadt gleichzieht? Wohl nur wenige Laienchöre dürften in dieser Dimension, mit diesem Aufwand und auch mit dieser Klasse ein gar dreistündiges Musical zelebriert haben. Die Legende von Robin Hood holte sich die „Eintracht“ Hambrücken in die Gegenwart – und das gleich zweimal hintereinander in der Kulturscheune des Spargelhofs Simianer, die Platz für rund 400 Besucher bietet.
Nur drei Sekunden nach der Schlussszene schnellen die Zuschauer von ihren Stühlen hoch und applaudieren unaufhörlich. Dass Hambrücken einen kulturellen Superlativ kreiert hat, daran zweifelt niemand. Auf der Haupt- und Nebenbühne stellen mehr etwa 60 hochmotivierte Mitwirkende als Schauspieler, als Sänger und Tänzer das damalige Geschehen dar.
Im 12. Jahrhundert kämpfte er angeblich in England für seinen in Gefangenschaft geratenen König Richard Löwenherz und für die Unterdrückten und Ausgebeuteten, im 21. Jahrhundert zeigt er sich mit seinen Getreuen, Gesetzeslosen und Vogelfreien in Hambrücken. Robin Hood, so der Kern der Geschichte, steht für Anstand und Aufrichtigkeit - und beraubt Reiche, um deren Besitz unter den Armen zu verteilen. Anders als die intrigante weltliche und kirchliche Obrigkeit wird der Gerechtigkeitskämpfer vom Volk geliebt.
Um was geht es? Robin von Locksley kehrt nach einem Kreuzzug in seine Heimat zurück. Löwenherz ist in Österreich in Gefangenschaft geraten. Doch sein zwielichtiger Bruder John, der zuhause an seiner Statt regiert, will das geforderte Lösegeld nicht zahlen. Immer höhere Steuern haben das Volk inzwischen verarmen lassen. Robin, den der Sheriff von Nottingham verfolgt, muss in die Wälder von Sherwood fliehen. Aus einem Räuberlager heraus werden fortan die Reichen überfallen, um einerseits Richard Löwenherz aus seiner Gefangenschaft freizukaufen und andererseits damit den Armen und Entrechteten zu helfen.
Der Sheriff kann ihn gefangen nehmen, doch Marian, die Tochter des Barons, befreit ihn. Wie erwartet, kommt es zu einem Happyend: Robin heiratet nach einigen Wirrungen und Irrungen seine Lady Merian, alle Bösewichter am Königshof werden besiegt und bestraft, Löwenherz kehrt wohlbehalten zurück, die Engländer freuen sich über die gewonnene Freiheit.
„Robin Hood“, inzwischen das dritte große Musical der „Eintracht“, imponiert durch populäre Musik, aufregende Kampfszenen, gefühlvolle Romantik, abwechslungsreiche Choreographie, imposante Bühnenbilder, historische Gewänder. Hinzu kommen eine hinreißende Liebesgeschichte und viel „Action pur“ mit knapp 60 Darstellern, die fast zwei Jahre an dem Riesenwerk gearbeitet haben.
Zum Gesamterfolg beigetragen haben der Jugendchor, der gemischte Chor und der Projektchor, die alle Songs auswendig sangen. „Hauptrollen“ spielten - neben dem wichtigen Dirigenten Thomas Ockert - Benjamin Straßburg als Robin, Kristina Haag als Lady Merian und Mike Schönecker als Sheriff. Weitere Schlüsselrollen besetzten Lisa Notheisen, Larissa Herberger, Meike Hartmann, Elmar Arnold und Leopold Moritz.
(Schmidhuber)

Autor:

Werner Schmidhuber aus Waghäusel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen