Graben-Neudorf rüstet Straßenbeleuchtung auf LED um
"Wirtschaftlich sinnvoller Beitrag zur Nachhaltigkeit"

Symbolfoto

Graben-Neudorf. Genau 1.091 Straßenlaternen wird die Gemeinde Graben-Neudorf mit moderner LED-Technologie ausstatten. Bisher werden die Laternen mit Natrium-Hochdruck-Dampflampen betrieben. Der Gemeinderat beauftragte in seiner Sitzung am 2. Juli die Gemeindeverwaltung mit der Umsetzung der Maßnahme und bewilligte einen Kostenrahmen von 579.000 Euro.

Durch die Maßnahme wird der Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung um 270.000 Kilowattstunden im Jahr sinken, die jährliche Stromkostenersparnis beläuft sich auf rund 62.000 Euro. Zusätzlich stellt die Gemeinde einen Antrag auf Förderung durch die Klimaschutzoffensive der Bundesregierung für die LED-Umrüstung in Höhe von 103.000 Euro.

Bürgermeister Christian Eheim: „Die Umrüstung auf LED-Technologie ist wirtschaftlich sinnvoll und ein Beitrag zur Nachhaltigkeit. Die Investition spart laufende Kosten, amortisiert sich in wenigen Jahren und senkt unseren jährlichen CO2-Verbrauch um weitere 159 Tonnen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen