30-Jähriger gefährdet sich und andere
Auf Droge im Auto unterwegs

Graben-Neudorf. Vermutlich weil unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, hat ein 30-jähriger Opel-Fahrer am Dienstag gegen 18 Uhr auf der B36 andere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Er war von Karlsruhe Richtung Norden unterwegs, als er, laut einer Zeugenaussage, zwischen Eggenstein und Graben-Neudorf mehrfach auf die Gegenfahrbahn geriet. Offensichtlich war es nur dem umsichtigen Fahrverhalten der entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer zu verdanken, dass es zu keinem Frontalzusammenstoß kam.

Beamte des Polizeireviers Philippsburg konnten den Mann schließlich stoppen und stellten im Verlauf der Kontrolle nicht nur fest, dass der 30-jährige erkennbar Betäubungsmittel konsumiert hatte, es besteht auch der Verdacht, dass er keine Fahrerlaubnis besitzt, da er keinen Führerschein vorweisen konnte.

Außerdem war er zur Festnahme ausgeschrieben, weshalb er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Zeugen, denen der Opel mit rumänischer Zulassung aufgefallen ist oder die von dem Fahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Philippsburg unter 07256 93290, zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen