Christian Baldauf, MdL
Nachtragshaushalt muss mehr Hilfe für kleine und mittlere Unternehmen enthalten

In einer Videokonferenz haben Christian Baldauf, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, und Dr. Helmut Martin, wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion, die Überlegungen der CDU-Landtagsfraktion zur Unterstützung der mittelständischen Betriebe im Rahmen des Nachtragshaushalts vorgestellt.

Dringend notwendig sei es zur Gewährleistung der Liquidität dieser Betriebe die Direktzahlungen ohne Rückzahlungsverpflichtung aufzustocken. Zusätzlich zu den vom Bund beschlossenen Zuschüssen schlägt die CDU-Landtagsfraktion vor die Zuschussgrenze um 20% der Bundesmittel durch Landesmittel  zu ergänzen. Dies soll für alle Unternehmen bis 10 Mitarbeiter gelten, womit Betriebe mit unter fünf Mitarbeitern bis zu 10.800 Euro und Betriebe mit 6 bis10 Mitarbeitern bis zu 18.000 Euro erhalten. Außerdem sollen die Zuschüsse aus Landesmitteln für Unternehmen von 11-50 Mitarbeitern ebenfalls den Bedürfnissen angepasst werden. Betriebe mit 11-50 Mitarbeitern sollen bis zu 20.000 Euro Landeszuschuss erhalten. Und zusätzlich sollen auch Zuschüssen für Unternehmen mit 51-250 Mitarbeitern eingeführt werden, sodass Betriebe mit 51-250 Mitarbeitern bis zu 30.000 Euro Landeszuschuss erhalten können.

Autor:

Alexander Vollmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Dienstag, 7. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen