Tierschutzverein ruft dazu auf, Katzen mit Freigang zu kastrieren
Wildkatzen könnten zu einem Problem werden

Eine Katze wird sehr schnell zur Wildkatze. Die Resozialisierung ist dabei schwierig.
2Bilder
  • Eine Katze wird sehr schnell zur Wildkatze. Die Resozialisierung ist dabei schwierig.
  • Foto: Frankenthaler Tierschutzverein
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Frankenthal. Ein großes Problem kommt auf Frankenthal zu. Immer mehr unkastrierte Katzen sorgen dafür, dass immer mehr wilde Katzen in Frankenthal leben. Das Wochenblatt Frankenthal sprach mit Simone Jurijiw, erste Vorsitzende des Frankenthaler Tierschutzvereins, über die Problematik.

Gerade in den Vororten ist ein „Katzen-Boom“ zu verzeichnen. Freilebende, unkastrierte Hauskatzen sind unterwegs und vermehren sich unkontrolliert.
„Eine Hauskatze kann binnen einer Generation verwildern. Dies vergessen viele. Und wenn diese erstmal verwildert sind, ist es ganz schwer sie wieder zu resozialisieren“, berichtet Simone Jurijiw. „Eine Katze kann zwei bis drei Mal im Jahr rund fünf bis sieben Welpen bekommen – viel zu viele Wildkatzen erwartet damit die Stadt“, so die Tierschützerin. Zurzeit kommen immer wieder Hilferufe von Anwohnern, die die Wildkatzen beobachten. „Wir wurden gerufen, weil eine Katze ihre Welpen auf der Straße hat liegen lassen“, berichtet sie weiter. Sobald die Tiere in Kontakt mit dem Tierschutzverein kommen, werden diese kastriert. Aber das ist ein Tropfen auf den heißen Stein. Es müssten alle Wildkatzen kastriert werden, „man müsste bereits Katzen mit Freigang in Privathaushalten kastrieren, um das Problem in den Griff zu kriegen“.
In Rheinland-Pfalz haben sich einige Kommunen und Städte dazu entschieden, hier mit dem Tierschutzverein zusammenzuarbeiten und das Problem zu lösen. Aber: Manche Kommunen reagieren auf die Problematik freilebender Katzen sehr unterschiedlich. Einige lehnen jegliche Hilfeleistungspflicht gegenüber den notleidenden Katzen ab und verhängen sogar Fütterungsverbote wegen „Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung“.
Der Frankenthaler Tierschutzverein unterstützt ausdrücklich die Aktion, die deutschlandweit durch den Tierschutzbund initiiert wurde. Auf der Internetseite ist zu lesen, dass freilebende Katzen immer mehr zum Problem werden: Freilebende Katzen stammen ursprünglich von domestizierten Hauskatzen ab - es sind also keine Wildtiere, die sich ausreichend selbst versorgen können. Sie sind in der Regel auf menschliche Hilfe angewiesen. Für freilebende Katzen tritt eine Zuständigkeit der Kommune als Sicherheitsbehörde ein, wenn die Katze die Allgemeinheit stört oder als Krankheitsüberträger die öffentliche Sicherheit konkret gefährdet (zum Beispiel durch Infektionskrankheiten). Kranke, halbverhungerte freilebende Katzen stellen eine „Störung öffentlichen Sicherheit und Ordnung“ dar – eine Situation, die die Kommunen und ihre zuständigen Behörden mit angemessenen, tierschutzgerechten Maßnahmen lösen und für die Zukunft verhindern müssen. Viele Tierschutzvereine finanzieren je nach ihren Möglichkeiten zusätzlich zur Kastration der Tierheimtiere auch die Kastration freilebender Katzen.
Der dringende Appell lautet: Auch Hauskatzen mit Freigang kastrieren zu lassen.
Die Tierschützer versuchen, die Wildkatzen-Problematik mit Kastrationsaktionen in den Griff zu bekommen. Das macht auch der Frankenthaler Tierschutzverein. „Werden die Wildkatzen zum Tierheim gebracht, werden diese bei uns kastriert und gesundheitlich durchgecheckt, bevor sie wieder freigelassen werden“. Dieses Projekt ist aber mit vielen Kosten und Mühen behaftet. Grundsätzlich ist zwar jeder Katzenhalter eigenverantwortlich, aber unkastrierte Tiere, die unbeaufsichtigt frei herumlaufen, tragen durch ihren Nachwuchs zu dem großen Elend der zahlreichen freilebenden Katzen bei. Hier sollten alle mitanpacken und so dafür sorgen, dass in Frankenthal das Problem nicht noch größer wird. gib

Spenden

Wer den Frankenthaler Tierschutzverein unterstützen möchte, der kann dies mit einer Geldspende: Sparkasse Rhein-Haardt
IBAN: DE43 5465 1240 0000 0335 89
BIC: MALADE51DKH

Eine Katze wird sehr schnell zur Wildkatze. Die Resozialisierung ist dabei schwierig.
Eine der Wildkatzen, die in einem der Frankenthaler Vorort unterwegs ist
Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenuntergang am Stöffel-Park

Stöffel-Park in Westerburg
So anregend wie entspannend

Westerburg. Hier kann man ins saftige Grüne abtauchen und an jeder Ecke einen neuen Anblick mitnehmen. Wir sind im Westerwald angekommen. Schon von Weitem sind jetzt bei Enspel die rostigen Dächer alter Industriegebäude zu sehen. Das sehen wir uns näher an: Ein Flair von Lost Place weht uns an. Kann so eine alte Goldgräberstadt ausgesehen haben? Mitten im schönsten Wandergebiet liegt er: der Stöffel-Park. Die spannenden Industriegebäude sind wegen eines harten, dunklen Materials vor gut 100...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Symbolbild - Entspannen und genießen in der Albtherme Waldbronn

Genießerzeit in der Albtherme in Waldbronn
Erholen und entspannen

Waldbronn. Schwimmen, sonnen, saunieren, essen und genießen kann man in der Albtherme Waldbronn in der herrlichen Landschaft des Albtals im nördlichen Schwarzwald. Mit fünf Wellness-Sternen, der höchsten Zertifizierung in diesem Bereich hat der Heilbäderverband im Rahmen einer Qualitätsprüfung ganz aktuell erneut die Waldbronner Therme ausgezeichnet. Sich in der stilvollen Badelandschaft treiben lassen, in der rund 2.300 Quadratmeter großen Saunawelt ein bisschen schwitzen oder sich bei einer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Panoramablick vom Bismarckturm in Ettlingen
2 Bilder

Ettlingen und Albtal
Tor zum Schwarzwald

Kultur und Natur in Ettlingen Ettlingen. Ettlingen ist das Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sowie Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen und einmalige Naturerlebnisse für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist der zertifizierte Wanderweg „Stadt, Wald, Fluss“, der auf sieben Kilometern die Kultur Ettlingens mit der Natur des Schwarzwalds vereint. Der Rundweg führt durch das Horbachtal und die Altstadt, entlang des Flüsschens Alb über den Panoramaweg bis zum...

SportAnzeige
Neue Calisthenics-Anlage des SSC Karlsruhe im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark

Anlage für Trendsport beim SSC Karlsruhe
Outdoor-Workout

Calisthenica. Seit Anfang Juli ist sie eröffnet: Die Calisthenics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark. Sie entstand als Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist für Mitglieder und Nichtmitglieder, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen kostenlos zugänglich. Die SSC Calisthenics-Anlage in den Grünanlagen bei den SSC-Parkplätzen bietet auf rund 400 Quadratmetern unter anderem Dips-Barren, Handstandbügel und – als Herzstück der Anlage - einen...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen