Zwei Katzen sind medizinische Problemfälle
35 Katzen suchen weiterhin ein Zuhause

35 Katzen sind noch im Frankenthaler Tierschutzverein.  Foto: PS

Frankenthal. Unser Foto zeigt eine der vielen Animal Hoarding Katzen, die noch ein Zuhause in Wohnungshaltung suchen. Diese Katzen sind einfach nur zauberhaft, sehr aufgeschlossen und sehr verschmust. Leider warten auch immer noch mehrere Kitten, die Freigänger sind, auf ein neues Zuhause.
„Zwei unserer kleinen Katzenhandaufzuchten machen uns gerade große Sorgen, sie haben „Zitteranfälle“ und bisher konnten wir mit dem Tierarzt noch nicht herausfinden, welches gesundheitliche Problem dahinter steckt. Diese beiden sind mittlerweile auch schon drei Monate alt, wirklich Abgabe bereit, aufgrund der gesundheitlichen Problematik, auch nicht. Wir sind etwas am verzweifeln. Genauso ähnlich sieht es bei den Kitten „Pat und Paterchon“ aus, sie wurden im Müll gefunden und Paterchon hatte einen Darmvorfall der operiert werden musste. Seitdem verliert er etwas Kot, und zwar überall wo er steht und geht. Hier wird auch eine weitere tierärztliche Diagnostik gemacht. Wir gehen davon aus, dass alle vier Kitten bei uns groß werden, da solche „Problemfälle “ nicht wirklich gut vermittelbar sind“, berichtet Simone Jurijiw. „Aber wir würden uns sehr darüber freuen, wenn sich ein Mensch mit großem Herz und viel Liebe diesen annimmt“.
Ebenso wäre es mehr als toll, wenn endlich für den tauben weißen Boxer, der leider einiges an Verhaltensbaustellen mitbringt, ein tolles Zuhause gefunden würde.
Bei den Welpen laufen die Vermittlungsgespräche, einige sind schon abgegeben und fest reserviert, aber für ein paar wenige wird noch ein Zuhause gesucht. Ebenso für die Mutter „Marie“, die rund 2 Jahre alt und eine Seele von Hund ist.

Neues Zuhause gefunden

Diese Woche wurden zwei Welpen und sieben Katzen vermittelt.

Tierbestand

Das Tierheim in Frankenthal betreut aktuell zehn Hunde, 35 Katzen, elf Kaninchen, fünf Meerschweinchen und vier Landschildkröten. 

Info

Wer sich für eines der zu vermittelnden Tiere interessiert, kann sich mit der Tiernotaufnahmestation, Friedrich-Ebert-Straße 12, Telefon 06233 28485, in Verbindung setzen.
Weitere Informationen gibt es auch unter www.frankenthaler-tierschutzverein.de.

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.