Transporter beschädigt und geflohen
Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt

Frankenthal.  Wie die Polizeiinspektion Frankenthal mitteilt, beschädigte am 21. Juni zwischen 12.15 und 12.35 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Westlichen Ringstraße von Frankenthal in Höhe der Hausnummer 28 einen dort haltenden Ford Transit eines Paketzulieferers. An dem Transporter entstand ein Sachschaden durch Dellen und Kratzer an der rechten Fahrzeugseite in Höhe von etwa 1500 Euro.
Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls um Hinweise unter Telefon06233 313-0 oder E-Mail an pifrankenthal@polizei.rlp.de.
Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren und eventuell mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb jeden Unfall zu melden. ps/sis

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen