Bilanz der Polizei Karlsruhe zum Unwetter / Update
Witterungsbedingte Schäden in und um Karlsruhe

  • Foto: Symbolbild Pixabay.com
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Am Dienstagabend zog zwischen 20.55 Uhr und 21.45 Uhr eine Gewitterfront aus westlicher Richtung über den Bereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe. Hierbei kam es zu insgesamt 70 Einsatzlagen bei denen ein Gesamtsachschaden von geschätzten 250.000 Euro entstand. Zu Personenschäden kam es nach derzeitigen Erkenntnissen glücklicherweise nicht.

In der Zeit von 20.30 und 1.00 Uhr gingen 151 Notrufe in der Integrierten Leitstelle (ILS) ein, so die Feuerwehr Karlsruhe: Insgesamt 186 Einsätze waren von den Feuerwehren zu bewältigen. Diese ungewöhnliche Konstellation - mehr Einsätze als Notrufe - ergibt sich aus der räumlichen Nähe der vielen Einsatzstellen zueinander. Fast alle Einsätze wurden im Landkreis gefahren. Kräfte aus dem /Pfinztal und aus Waldbronn wurden zur Unterstützung in die am stärksten betroffenen Gebiete verlegt.

Der Schwerpunkt lag zwar im Bereich Ettlingen aber auch der Großraum Pforzheim und Enzkreis waren erheblich beeinträchtigt. Zahlreiche Fahrbahnen waren durch abgebrochene Äste oder umgefallene Bäume blockiert und zum Teil durch die heftigen Regenfälle überflutet. Mehrere Fahrzeuge wurden durch herabfallende Äste beschädigt und Gullydeckel aus ihrer Verankerung gehoben.

In Ettlingen-Bruchhausen wurde durch den starken Wind ein Blechdach von einem Gebäude geweht. Durch das umherfliegende Blech wurden in der Folge mehrere Fahrzeuge sowie ds Gebäude eines Autohauses beschädigt. Allein hier wird der entstandene Sachschaden auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Auf der Autobahn 5 zwischen KA-Süd und RA-Nord mussten die Fahrbahnen aufgrund von Reinigungsarbeiten mehrfach kurzfristig voll gesperrt werden. Die Reinigungsarbeiteten dauerten bis zu sechs Stunden an, weshalb sich ein Rückstau von acht Kilometer Länge bildete. Auf der Strecke ereignete sich gegen 22.52 Uhr ein Verkehrsunfall durch Aquaplaning. Die Fahrbahn war stellenweise bis zu 30 cm überflutet. Bei dem Unfall entstand glücklicherweise lediglich Sachschaden in Höhe von geschätzten 3.000 Euro.

Zwischen Bruchhausen und Neumalsch, auf der Bundesstraße 3, waren mehrere Bäume auf die Fahrbahn gestürzt, so dass die Strecke komplett blockiert war. Teilweise mussten die Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge stehen lassen und können diese erst wieder abholen, wenn die Aufräumarbeiten beendet sind. Diese werden aber nach derzeitigem Stand noch den ganzen Tag andauern.

Ähnlich sah es auch auf der Landstraße 607 zwischen Ettlingen und Malsch-Sulzbach aus. Auch hier war die Fahrbahn durch umgestürzte Bäume komplett blockiert. Die Räumungsarbeiten hier werden aber aller Voraussicht gegen Mittag beendet sein. (pol)

UPDATE: Meldung der Verkehrsbetriebe:
Aufgrund von Sturmschäden ist der Stadtbahnverkehr der AVG-Linien S71 und S81 zwischen Rastatt und Karlsruhe über die Strecke Muggensturm - Malsch - Ettlingen West komplett eingestellt. Der genannte Streckenast kann den ganzen heutigen Mittwoch, 7. August, von den Stadtbahnen in beide Richtungen nicht passiert werden. Grund hierfür ist ein Oberleitungsschaden. Ein Ersatzverkehr mit Bussen für die S71 und die S81 kann zwischen Rastatt und Karlsruhe derzeit leider noch nicht eingerichtet werden, da laut Auskunft der Feuerwehr auch die Straßen von starken Sturmschäden betroffen sind. (avg)

UPDATE: Zoll
Wegen eines massiven Wasserschadens durch Starkregen ist das Zollamt Pforzheim in der Freiburger Straße 11 bis auf weiteres geschlossen und ab sofort nur telefonisch unter 0721/476500 zu erreichen.Die Postabfertigung wird ab Freitag, 9.8., in den Räumlichkeiten des Zollamts Karlsruhe eingerichtet. Kontakt: Pfannkuchstraße 15, 76185 Karlsruhe - 0721/476500

UPDATE: Meldung der Bahn
Aufgrund von Sturmschäden kommt es zwischen Karlsruhe und Rastatt zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Die Bahnstrecke Karlsruhe–Ettlingen–Rastatt ist seit dem Vorabend gesperrt. Die Strecke Karlsruhe-Durmersheim ist seit 9.00 Uhr in beiden Richtungen wieder befahrbar. Insgesamt bestehen folgende Einschränkungen:

Fernverkehr:
Es verkehrt jeweils ein Zug pro Stunde und Richtung. TGV und ICE von und nach Paris werden teilweise ohne Halt in Karlsruhe über Saarbrücken/Forbach umgeleitet.

Nahverkehr:
Die Züge der DB-Regio verkehren jeweils zweimal pro Stunde und Richtung.
Alle Züge der AVG auf der Strecke Karlsruhe-Ettlingen-Rastatt entfallen.
Auf der Strecke Karlsruhe-Durmersheim-Rastatt kommt es zu Fahrplaneinschränkungen.

Güterverkehr:
Je Stunde und Richtung können jeweils vier Güterzüge verkehren.
Die Deutsche Bahn arbeitet unter Hochdruck daran, die Sturmschäden zu beseitigen. Die Sperrung wird voraussichtlich bis Freitag, 9. August, 6.00 Uhr, andauern.
Die Bahn empfiehlt allen Reisenden, sich vor Fahrtantritt auf www.bahn.de/aktuell zu informieren

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.