TSV Iggelheim – Leichtathletik
Gut besuchtes erfolgreiches Sportfest in Dannstadt

Gruppenbild der zahlreichen Athleten
7Bilder
  • Gruppenbild der zahlreichen Athleten
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Dannstadt-Schauernheim, OT Dannstadt. Am 8. September hatte der TV Dannstadt zum 21. Leichtathletik-Sportfest eingeladen und die großen und kleinen Leichtathleten kamen in Strömen. Die Temperaturen an diesem Tag waren nasskalt und so besonders von Nöten, sich vorher gut aufzuwärmen. Vom TSV Iggelheim nahmen 17 Sportler/Innen teil, wovon die Älteren den Morgen in Anspruch nahmen und die Kleineren dann ab 13.00 Uhr ihr Können beweisen konnten. Betreut wurden die zahlreichen Athleten von Sarah Hahn, Claudia Wagner, Elena Löchner, Edgar Christ und Hans Koob, die auch selber teilnahmen. Bei den Einzelkämpfen holten sich die Leichtathleten fast durchweg den Sieg. Hans Koob (M70) stieß die Kugel nach 10 Jahren wieder über 9,44 Meter (1. Platz), seine Tochter Claudia Wagner (W40) auf 6,80 Meter (1. Platz). Sarah Hahn (F29) machte beim Weitsprung mit und landete auf 3,96 Meter und beim Kugelstoßen waren es 6,95 Meter (beides Platz 1). Celina Hery (F22) sprang 3,47 Meter weit und warf die Kugel auf 6,09 Meter (beides Platz 2). Elena Löchner (U20) mischt nach längerem Krankheitsausfall auch wieder prima mit. Sie sprang 4,50 Meter und stieß die Kugel 9,78 Meter weit, beides brachte sie auf Rang 1. Raphael Dienst (M12) konnte sich an diesem Tag über drei Erstplatzierungen freuen, nämlich im Weitsprung auf 4,10 Meter (PB), im 75-Meter-Sprint in 11,4 Sekunden und beim erstmaligen Kugelstoßen auf 6,02 Meter. Sein ein Jahr älterer Teamkollege Yannik Malz (M13) holte im Weitsprung mit 3,84 Meter (PB) Silber, auf 75 Meter in 11,1 Sekunden (PB) Gold ebenso im erstmaligen Kugelstoßen auf 6,42 Meter.

Bei den Dreikämpfen staunte man nicht schlecht über den jungen TSV-Nachwuchs, der mit dreimal Gold das Sportfest verließ. Bei den Mädchen war dies die talentierte 11-jährige Selina Reiser, die auf 50 Meter in 8,1 Sekunden (PB), im Weitsprung mit hervorragenden 4,38 Meter (PB und Einstellung des TSV-Vereinsrekords) und im Ballwurf mit 24,00 Meter (ebenfalls PB) stets die Nase vorne hatte (1164 Punkte). Auch Newcomer Fabian Griesbach (M8) mit seinem zweiten Wettbewerb ließ seine 10 Konkurrenten hinter sich mit seinem sehr schnellen 50-Meter-Sprint in 8,8 Sekunden (PB), Weitsprung von 2,95 Meter und dem Ballwurf von 16,50 Meter (625 Punkte). Das dritte Gold bei den Dreikämpfen ging an das großartige Ausnahmetalent Max Schubert (M7). Schaut man auf die Ergebnisliste, sieht man seine Einzigartigkeit, denn er brauchte auf 50 Meter nur 8,6 Sekunden, er sprang in diesem zarten Alter schon 3,12 Meter weit und der Ball flog unglaubliche 31,00 Meter weit (802 Punkte).

Juliana Dienst (W9) lief auf 50 Meter 8,4 Sekunden (PB), sprang 3,36 Meter (PB) und warf den Ball 15,00 Meter weit, was ihr zum zweiten Platz verhalf (890 Punkte). Emma Schubert (W9) legte die 50 Meter in 9,0 Sekunden (PB) zurück, im Weitsprung waren es 3,11 Meter und beim Ballwurf 19,50 Meter, was sie auf den 3. Platz brachte (862 Punkte). Melissa Becker (W7) kam ebenfalls mit durchweg persönlichen Bestleistungen auf Rang 3 mit ihren Leistungen im 50-Meter-Sprint in 10,8 Sekunden, Weitsprung von 2,02 Meter und beim Ballwurf mit 7,00 Metern (361 Punkte). Ihre Schwester Alina Becker (W11) belegte Rang 5 (50 Meter 9,0 Sekunden (PB), Weitsprung 3,48 Meter (PB), Ballwurf 15,50 Meter - 856 Punkte). Johann Stähler (M7) kam auf Rang 6 (50 Meter in 10,5 Sekunden, Weit 2,20 Meter, Ball 15,00 Meter (PB) - 374 Punkte). Emma Malz (W9) auf Rang 7 (50 Meter 9,6 Sekunden, Weit 2,87 Meter, Ball 13,00 Meter, alles PB - 686 Punkte) und Carla Stähler (W11) belegte Rang 8 (50 Meter 9,8 Sekunden, Weit 2,99 Meter, Ball 14,50 Meter - 710 Punkte).

Bei den Staffelläufen holten sich auf 50 Meter sowohl die Staffel U8 in 41,9 Sekunden als auch U12 in 36,4 Sekunden den Sieg. Bei den U10 kam der TSV Iggelheim in 39,8 Sekunden auf Rang 5. Beim Mannschaftspokal befand der TSV Iggelheim mit 12578 Punkten auf dem dritten Platz.

Bei den pfälzischen Mehrkampfmeisterschaften in Neustadt nahm am 31.08. erstmals Selina Reiser (als 11-jährige bei den 12-jährigen) teil und belegte bei großem Teilnehmerfeld Platz 23. Über 75 Meter lief sie gute 11,50Sekunden, warf den 200-Gramm-Wurfball 21 Meter und erreichte beim Weitsprung wegen Anlaufprobleme nur 3,22 Meter, womit sie auf insgesamt 1022 Punkte kam. (mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.