„Neue Technik“ für die Freilichtbühne „Im Busch“
Ton und Licht fürs Theater

Andy Reeg erläutert dem Theaterkreis das neue Mischpult (v.l.: Andy Reeg, Blue-Case Eventtechik; Thomas Andres, 1. Vorsitzender; David Andres, Johannes Feise, Elisabeth Feise, Ton- und Lichttechnik des Theaterkreises).
4Bilder
  • Andy Reeg erläutert dem Theaterkreis das neue Mischpult (v.l.: Andy Reeg, Blue-Case Eventtechik; Thomas Andres, 1. Vorsitzender; David Andres, Johannes Feise, Elisabeth Feise, Ton- und Lichttechnik des Theaterkreises).
  • Foto: Theaterkreis Bobenheim-Roxheim (kb), 2019
  • hochgeladen von Hermann J. Feise

Rechtzeitig zum Beginn des sommerlichen Abendtheaters auf seiner Freilichtbühne „Im Busch“ konnte der Theaterkreis Bobenheim-Roxheim bei der Ton- und Lichttechnik seine Möglichkeiten deutlich erweitern. Die Firma Blue-Case Eventtechnik aus Bobenheim-Roxheim stellt dem Theater ein neuwertiges 40-Kanal-Mischpult zur Verfügung, welches in Zukunft das Herz der Tontechnik auf der Freilichtbühne sein wird. Auch bei der Beleuchtung kann der Theaterkreis auf einem bestimmten Gebiet das Erlebnis für die Zuschauer deutlich verbessern.

Wie Andy Reeg, Inhaber und Geschäftsführer von Blue-Case Eventtechnik bei der Übergabe am 27. Juli 2019 erklärte, kann das Yamaha mit seinen 40 Mono- und vier Stereo-Kanälen wirklich alles, was man als Eventtechnik braucht. „Wir haben es viele Jahre sehr erfolgreich für Konzerte mit Live-Bands oder auch für DJ‘s genutzt“, so Reeg, „aber heute wird überall Digitaltechnik gefordert, da konnten wir das Mischpult kaum mehr einsetzen.“ Da er schon lange mit mit dem Theaterkreis zusammenarbeite, sei er aber sicher, dass das Gerät hier noch gut genutzt werden wird. „Wir haben dieses Jahr in neue Funkmikrofone investiert“, erklärt Elisabeth Feise, Tontechnikerin beim Theaterkreis, „da hätten wir ein neues Mischpult, was in dieser Leistungsklasse gerne mehr als €10.000 kostet, nicht mehr investieren können. Das Yamaha passt prima zu unserer Technik und kann gerne noch 15 Jahre bei uns Dienst tun.“

Damit die Zuschauer nach den Abendvorstellungen sicher zu ihren Autos zurückkommen, hat der Theaterkreis drei Straßenlaternen aufgestellt. Die von Martin Teklenburg von der Stadt Worms besorgten, aufbereiteten und auf LED-Technik umgestellten Gaslaternen wurden im Frühsommer gestellt. „Aber ohne Strom leuchtet die beste Laterne nicht“, so Johannes Feise, Kopf und Motor der Elektrik im Theaterkreis, „darum haben wir uns diese Woche mit einem Mietbagger daran gemacht, Gräbern zu ziehen, und in einem Einsatz bis Mitternacht die Leitungen angeschlossen.“ Wie unser Foto zeigt, ist der Erfolg deutlich zu erkennen.

Blue-Case Eventtechnik https://www.blue-case.de wurde 2006 von Andy Reeg gegründet, der aus seiner Erfahrung als DJ viel Wissen über das Geschäft mitbrachte. Inzwischen versorgt Blue-Case Eventtechnik mit einem festen Team von sieben Personen bundesweit jedes Jahr ca. 200 Veranstaltungen mit Ton- und Lichttechnik, Kongressaustattung oder Bühnenbau. (HFe)

Autor:

Hermann J. Feise aus Lambsheim-Heßheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.