Südpfalz Tiger Handball
Herren 2: Tapfer gegen den Tabellenzweiten geschlagen

Die Abwehr war nicht leicht zu überwinden (hier v.l. Fabian Paul, Fabian Geiger, Max Geiger (Tor) und Patrik Sefrin.
6Bilder
  • Die Abwehr war nicht leicht zu überwinden (hier v.l. Fabian Paul, Fabian Geiger, Max Geiger (Tor) und Patrik Sefrin.
  • Foto: Michael Häußel
  • hochgeladen von Michael Häußel

Die Herren 2 der Südpfalztiger schlugen sich tapfer gegen den Aufsteiger aus Hochdorf. Das erste Tor fiel erst in der dritten Minute per Strafwurf von Luca Dudenhöffer. Bis zur 13. Minute konnten wir den Vorsprung zum 6:3 ausbauen. In Überzahl konnten die Gäste dann innerhalb von 3 Minuten ausgleichen, und gingen in der 23. Minute erstmals in Führung (8:9). Bis zur Halbzeit waren wir mit 2 Toren Rückstand immer noch auf Schlagdistanz.

In der zweiten Halbzeit waren die Gäste am Drücker. Über 10:14 und 12:17 bauten sie die Führung weiter aus, aber die Südpfalztiger machten es dem Tabellenzweiten nicht einfach. Als in der 54. Minute das Tor zum 16:23 fiel, kämpften sich unsere Herren durch Tore von Fabian Paul, Luca Faath, Christian Müller und Patrik Sefrin nochmal auf 20:24 heran.

Trainer Hermann Rempel: „Das war ein couragierter Auftritt meiner Mannschaft. Sie hat voll dagegen gehalten und dem Favoriten aus Hochdorf bis zum Schluss alles abverlangt. Im Angriff hat etwas die Durchschlagskraft gefehlt und der eine oder andere technische Fehler hat den guten Gesamteindruck etwas getrübt. Aber alles andere hatte viel mit Handballsport zu tun. Die Mannschaft findet sich jetzt immer besser zusammen und bringt die letzten Wochen gute Leistungen. Beeindruckend die unbekümmerte Spielweise des A-Jugendlichen Sebastian Geis auf der halbrechten Angriffsposition. Er wusste voll zu überzeugen.“

Gespielt haben: Patrik Sefrin (7/6), Dominik Mathes (4), Sebastian Geis (2), Christian Müller (2), Fabian Paul (2), Luca Faath (2), Luca Dudenhöffer (2), Janosch Janson, Fabian Geiger, Arne Schäfer, Tobias Hörn, Max Geiger und Joel Götz im Tor

Am nächsten Sonntag müssen die Südpfalztiger beim Tabellenschlusslicht Göllheim/Eisenberg punkten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen