Südpfalz Tiger Handball
Herren 1: Souveräner Heimsieg - überragender Lars Spielmann und starker Torwart Tobias Weinerth

Ein Teil der starken Abwehr, v.l. Tobias Weinerth (Tor), Marc Seiberth und Sebastian Latzko
4Bilder
  • Ein Teil der starken Abwehr, v.l. Tobias Weinerth (Tor), Marc Seiberth und Sebastian Latzko
  • Foto: Michael Häußel
  • hochgeladen von Michael Häußel

Herren 1 - HSG Mutterstadt/Ruchheim 35:22 (17:10)

Nach der Faschingspause erwartete die erste Herrenmannschaft der Südpfalztiger den Tabellensiebten, die HSG Mutterstadt/Ruchheim. Im Hinspiel gab es eine 27:33-Niederlage und die Mannen um SG-Trainer Jens Zwissler wollten alles dran setzen, ihren dritten Tabellenplatz zu verteidigen. Diesen gab Zwissler als Minimalziel zum Ende der Saison aus, wenn er dann den Verein verlassen wird. Und seine Mannschaft beherzigte dies gleich zu Beginn des Spiels und ging schnell mit 5:1 in Führung (7.). Dabei hatte das Team um Torhüter Tobias Weinerth und Lars Spielmann gleich zu Beginn der Party zwei herausragende Akteure in ihren Reihen. Weinerth parierte kurz zuvor einen von Jürgen Hammer geworfenen 7m-Wurf, Lars Spielmann avancierte mit insgesamt 16 (!) Toren zum besten Schützen des Spiels. Tobias Weinerth überzeugte wiederholt durch akrobatische Einlagen, mit denen er auch schwierige Würfe abwehren konnte und somit seiner Mannschaft den notwendigen Rückhalt bot. Er kam am Ende auf 17 (!) Paraden, darunter zwei gehaltene Strafwürfe. Gestützt auf diese beiden Pfeiler bauten die Südpfalztiger ihre Führung Mitte der ersten Halbzeit auf 10:3 aus (Rieder, 17.). Ein weiterer Pluspunkt an diesem Tag war der starke Innenblock um Marc Seiberth und Sebastian Latzko. Ihnen beiden gelang es immer wieder, Bälle aus dem Rückraum abzuwehren und damit eigene schnelle Gegenstöße zu ermöglichen. Mit Torwart Tobias Weinerth bildete die SG-Abwehr ein für Mutterstadt/Ruchheim nahezu unüberwindbares Hindernis, das nur schwer zu knacken war. Aufgrund zahlreicher Verletzungen musste SG-Coach Zwissler auch die defensive 6:0-Abwehr spielen, doch an diesem Abend war dies genau das richtige Mittel, um Stabilität zu erhalten und aus der sicheren Abwehr die Angriffe zu starten. Mit Lars Spielmann trat ein weiterer SG-Spieler in den Fokus der Zuschauer, der überragend agierte und immer wieder druckvoll in die Lücken der Gästeabwehr stieß oder aber seine Mitspieler geschickt in Szene setzte. So war der Halbzeitstand von 17:10 mehr als verdient, denn auch die Fehlwurfquote hielt sich an diesem Abend in Grenzen.

Nach dem Seitenwechsel genügte eine Fünf-Tore-Serie der Tigerherren, um das Spiel endgültig zu entscheiden. Nach dem 18:12-Treffer der Gäste zogen die Südpfalztiger auf 23:12 davon (Spielmann, Latzko, Rieder trafen, 38.). Mutterstadt/Ruchheim hatte an diesem Abend nicht die spielerischen Mittel, diesen Rückstand aufzuholen. Dazu agierten die Hausherren zu druckvoll und willensstark, die beiden Punkte in der heimischen Spiegelbachhalle zu behalten. Am Ende steht ein 35:22-Erfolg auf der Habenseite der SG OBK, wobei Pascal Rieder leider sein wohl letztes Spiel für die SG bestritt, da er beruflich bedingt wegzieht und nicht mehr zur Verfügung stehen kann.

Zwissler: „Mit Pascal verlieren wir einen starken Typen, der uns spielerisch wie auch menschlich fehlen wird, wie wir heute nach seinem starken Auftritt wieder gesehen haben. Insgesamt hat das Team die defensive Aufstellung sehr gut umgesetzt, und das bei einer sehr schwierigen Vorbereitung. Heute hat insgesamt das komplette Team für sich gearbeitet und gewonnen, das haben die Zuschauer wohl gemerkt. Ich bin zufrieden und wir bereiten und auf die kommende Aufgabe vor.“

Kommendes Wochenende ist die SG Gastgeber für die HSG Landau/Land in der Spiegelbachhalle. Die HSG spielte gegen Rodalben (5.Platz mit 20:14 Punkten) unentschieden (28:28). Daher sollten die Tigerherren diesen Gegner nicht unterschätzen und weiter so konzentriert spielen, wie es gegen Mutterstadt/Ruchheim gelang.

Es spielte und traf für die Südpfalz-Tiger:

Würges (2), Hellmann (3), Kröper (3), Gerbershagen (1), Latzko S.(1), Weber (1), Rieder (6), Spielmann (16/7), Kästel, Hauck (2), Seiberth, Weinerth (Tor), Bauchhenß (Tor)

Autor:

Michael Häußel aus Wochenblatt Rülzheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wir sind auch während der Corona-Krise für Sie da: Natursteine und Transporte Kohler aus Zeiskam.
  8 Bilder

Natursteine Kohler in Zeiskam: Verladung und Lieferung auch in Corona-Zeiten
Naturstein- und Baustoffhandel ergreift umfangreiche Schutzmaßnahmen

Zeiskam. Sommersaison ist Gartensaison – auch bei Natursteine und Transporte Kohler in Zeiskam. Naturgemäß ist die Corona-Krise auch beim Traditionsunternehmen aus der Pfalz zu spüren, auch wenn die allgemeinen Öffnungszeiten hier weiter gelten dürfen. Um für alle Kunden des Naturstein- und Baustoffhandels, die in diesen Zeiten mehr denn je im eigenen Garten arbeiten möchten, einen reibungslosen Ablauf und den größtmöglichen Schutz zu garantieren, hat der Inhaber Christian Kohler zahlreiche...

Online-Prospekte aus Rülzheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen