Open-Air-Ausstellung der KuKuK
Schönbornallee wird zur Kulturmeile

Bei der Eröffnung der Open-Air-Kunstausstellung "Ansichten" präsentierten die Künstler der Gruppe "KuKuK" (Kunst im Kultur-Kreis Bad Schönborn) ihre großformatigen Werke. Hier "Eine Sonne und 2 von viiiielen Ansichten" von Ruth-Anne Zorla.
4Bilder
  • Bei der Eröffnung der Open-Air-Kunstausstellung "Ansichten" präsentierten die Künstler der Gruppe "KuKuK" (Kunst im Kultur-Kreis Bad Schönborn) ihre großformatigen Werke. Hier "Eine Sonne und 2 von viiiielen Ansichten" von Ruth-Anne Zorla.
  • Foto: Gemeinde Bad Schönborn/bsr
  • hochgeladen von Gemeindeverwaltung Bad Schönborn

Die Schönbornallee (die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Bad Langenbrücken und Bad Mingolsheim) entwickelt sich immer mehr zur Kulturmeile. Die Bad Schönesteine-Aktion lässt seit Beginn der Coronazeit zwei Reihen hübsch gestalteter Steine zwischen den Ortsteilen zusammenwachsen und die „Allee der guten Wünsche“ vereint Spruchbänder und selbstgemalte Kinderbilder mit positiven Gedanken und herzlichen Wünschen, um durch diese besondere Zeiten zu kommen.

Nun kommt als weiteres Highlight noch die Freiluft-Ausstellung „Ansichten“ der Künstlergruppe KuKuK (Kunst im Kultur-Kreis Bad Schönborn) hinzu. Seit Anfang Juli stehen sechs großformatige Bilder und Fotobanner auf liebevoll gestalteten übergroßen Holzstaffeleien. Alle Sechs Wochen werden die Bilder ausgetauscht, so dass bis November 18 Bilder „wieder Farbe ins Leben bringen“, wie auf der Erklärtafel in der Mitte der Ausstellung zu lesen ist.

Bürgermeister Klaus Detlev Huge freute sich, dass die Künstlergruppe KuKuK ihre geplante Indoor-Ausstellung kurzfristig umgeplant hat. „Besondere Zeiten brauchen besondere Ideen“, resümierte er bei der Eröffnung der Ausstellung und dankte den Ideengebern und Beteiligten. Die Gemeinde übernimmt die Schirmherrschaft, auch Bauhof, Ordnungsamt und das „Kreativ-Team“ im Hauptamt (Anna Gabriel und Sonja Franzke-Dammert) haben die Ausstellung unterstützt. Letzteres platzierte bunte Stühle aus dem Quartiersprojekt vor den Kunstwerken. Die gespendeten Stühle wurden von Senioren und Kernzeitkindern bemalt und laden nun zum Verweilen und Betrachten ein. „Wir dekorieren diese Stühle gerne noch mit Gedanken, Zitaten oder Sprüchen“, erklärte der Bürgermeister und regte an, Ideen hierfür an das Rathaus zu schicken.

Norbert Vetter, Vorsitzender des Kulturkreises, dankte ebenfalls den Künstlern und der Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit, die die Kultur über die Corona-Krise hinweg weitergetragen hat. Den ersten Gewittersturm haben die Kunstwerke auch schon überstanden und er freue sich auf die Rückmeldungen zu der Ausstellung und den zweiten und dritten Zyklus. Hubertus Graef von der Künstlergruppe dankte auch KuKuK-Mitglied Thomas Fürbass, der die Staffeleien selbst gebaut hat.

Die ersten sechs ausgestellten Werke sind dabei so vielfältig wie das Leben – sowohl von der Erstellungsart, den Materialien und den Motiven her. Klaus-M. Schmidt regt mit seinem mit Acrylfarbe gestaltetem „Seelenauge“ zur Überprüfung der „erlernten“ Wahrnehmung an. Gesteinshmehle und verschiedene Papier hat Iris Gassner verwendet, um „AUFATEMAUFDEMWEGWEGATMEN“ zu gestalten. Hier darf der Betrachter sich auf das Wesentliche konzentrieren. Wolfgang Jenisch präsentiert eine exzessive Fotographik mit dem Titel „Ein Gedanke entkommt“ und lädt zum Weitertragen des entflohenen Gedankens ein.

Seping zeigt in ihrem Fotoprint „In guten und in schlechten Zeiten“, dass der Daseinskampf auch auf kleinem Grund stattfinden kann. Über farbige „Viiiielfalt“ bringt Ruth-Anne Zorla ihr Motiv in die Ausstellung. Das geteilte farbenfrohe Acrylbild „Eine Sonne und 2 von viiiielen Ansichten“ vereint Sonnenauf- und -untergang. Zum Ausruhen und Innehalten lädt Luise G. Helms Acrylbild „Wiesenstück Langenbrücken“ ein. Hier darf der Betrachter die göttliche Kraft spüren.

Die Ausstellung ist 24/7 – also immer – geöffnet und lädt zum Verweilen, Besinnen, Krafttanken und Erholen ein. Sehr gerne werden zusätzliche Stühle aufgestellt, wenn dem Quartiersprojekt noch weitere stabile alte Holzstühle gespendet werden. Ebenso werden gerne Sprüche, Zitate und Gedanken zur Bereicherung der Passanten und Betrachter entgegengenommen. Schicken Sie einfach eine E-Mail an zusammen-leben@bad-schoenborn.de oder eine Nachricht ans Rathaus. Gespendete Holzstühle werden gerne bei Ihnen abgeholt. Weiterhin können auch Spruchbänder und Bilder von den kleinen Künstlern in den Rathäusern abgegeben werden. Und auch die schönen Steine freuen sich auf Zuwachs.

Autor:

Gemeindeverwaltung Bad Schönborn aus Bad Schönborn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Haben die Küchenvielfalt im Angebot im Blick: Verkaufsleiter Attila Yelki (links) und Wilhelm Gamer, Abteilungsleiter Küchen.
5 Bilder

Wohnträume werden wahr
XXXLutz Mann Mobilia in Karlsruhe trendig und modern

Karlsruhe. Hier wird jeder fündig. Vor zwei Jahren neu gestaltet, bietet das Einrichtungshaus XXXLutz Mann Mobilia mit mehr als 34.000 Quadratmetern auf sechs Etagen alles, was das Herz begehrt. Die Produktauswahl ist beeindruckend deckt jeden Raum im häuslichen Umfeld und jeden Einrichtungsstil ab und macht das Einkaufen mit seinem ansprechenden Ambiente auch zum ästhetischen Genuss. Ausbildung im Fokus „Da ist es sehr wichtig, dass wir auch ausgezeichnet ausgebildete und geschulte...

LokalesAnzeige
3 Bilder

Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus
Saatgutbibliothek Karlsruhe

Die Stadtbibliothek Karlsruhe bietet seit Mitte Februar ein neues Angebot an: In Kooperation mit der grün-alternativen Hochschulgruppe Karlsruhe e.V. steht ab sofort Saatgut von Gemüse, Obst, Kräutern und Blumen zur kostenlosen Ausleihe im Neuen Ständehaus zur Verfügung.  Der Schwerpunkt liegt dabei besonders auf alten und lokalen Sorten. Das älteste Saatgut, die Tomatensorte „Gelbes Birnchen“, stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist ein Stück lebendige Kulturgeschichte. Die Idee der...

RatgeberAnzeige
Große Auswahl an Markenfahrrädern bei Eicker Bikes
13 Bilder

Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes
Partner für’s Rad

Fahrrad. Ob durch die Stadt, zum Einkaufen, in der Natur, die Berge hinauf und hinunter, oder für den täglichen Weg zur Arbeit – das Fahrrad liegt im Trend! Und das richtige Fahrrad vom Kinderfahrrad bis zum E-Mountainbike findet man in Karlsruhe bei Zweirad Eicker, beziehungsweise: Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes! 1.500 Fahrräder in zwei Filialen in Karlsruhe Bis zu 1.500 Fahrräder stehen in den beiden Filialen von Eicker Bikes an der Neureuter Straße und der Pulverhausstraße zur...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Büromitarbeiter der PPS Presse- und Post- Service GmbH Karlsruhe. V.l.n.r. Jürgen Bank (Leitung Außendienst), Sylvia Kunzmann (Bezirksdatenpflege und Reklamationsbearbeitung), Lutz Gebhard (Vertriebsleiter), Eva Minges (Zentrale und Reklamationsbearbeitung), Gerhard Messarosch (Geschäftsführer). Rechts hinten Götz Furrer, der als Dienstleister für die Zusteller-Stammdatenpflege und -Lohnabrechnung zuständig ist.
2 Bilder

PPS GmbH Karlsruhe bringt das „Wochenblatt“ in 262.000 Haushalte
„Die Zusteller sind unser Aushängeschild“

PPS Karlsruhe. „120 Jahre Vertriebserfahrung unter einem Dach“, so stellt Gerhard Messarosch, der Geschäftsführer der PPS Presse- und Post-Service GmbH Karlsruhe und Mannheim, sein Karlsruher Team vor. Die PPS in Karlsruhe sorgt zuverlässig dafür, dass die Wochenblätter zwischen Malsch südlich von Ettlingen und Malsch bei Wiesloch im Norden, dem Kraichtal im Osten und dem Rhein im Westen Woche für Woche im Briefkasten landen. 262.000 Haushalte werden so versorgt. Auch für die Prospektverteilung...

Online-Prospekte aus Bad Schönborn und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.