Lebensgefährliche Kopfverletzungen
In Werkstatt niedergeschlagen

Langenbrücken. In einer Werkstatt-Garage in Langenbrücken ist in der Nacht zum Donnerstag ein 34 Jahre alter Mann offenbar von zwei unbekannten Tätern niedergeschlagen worden. Er kam zunächst mit lebensbedrohlichen Kopfverletzungen in eine Klinik und schwebt inzwischen wohl nicht mehr in Lebensgefahr.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Kriminalkommissariats Bruchsal waren der 34-Jährige und dessen 20-jähriger Freund noch gegen 3 Uhr mit dem Tausch eines Kraftfahrzeugmotors beschäftigt. Während der Abwesenheit des 20-Jährigen für etwa 20 Minuten muss der 34-Jährige mit einem Werkzeug niedergeschlagen worden sein.

Der Jüngere sah bei der Rückkehr zu der Werkstatt seinen Angaben zufolge noch zwei nicht näher zu beschreibende Männer flüchten. 

Fshndungsmaßnahmen der Polizei - auch ein Hubschrauber war im Einsatz - erbrachten allerdings keine weiteren Erkenntnisse. In einer unmittelbar benachbarten Firma waren vermutlich dieselben Täter gewaltsam eingedrungen. Ob dabei etwas abhandenkam, ist derzeit noch unklar. Noch liegen die Hintergründe dieser Gewalttat völlig im Dunkeln. Es wird wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Beim Kriminalkommissariat Bruchsal wurde noch am Freitag eine zwölfköpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet.

Vor dem geschilderten Hintergrund bitten die Ermittlungsbehörden um Mitteilung von sachdienlichen Hinweisen, die beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-0 entgegengenommen werden. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen