Friday for Future in der Pro Seniore Residenz
„proud to care“

Residenzleiterin Gabriele Rapp-Lauer und Pflegedienstleiter Christopher Becker sind proud to care.
9Bilder
  • Residenzleiterin Gabriele Rapp-Lauer und Pflegedienstleiter Christopher Becker sind proud to care.
  • Foto: B. Bender
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bad Bergzabern. Am vergangenen Freitag fand eine andere Art „fridays for future“ im Hause Pro Seniore Residenz statt. Dort versammelten sich Schülerinnen und Schüler der Alfred Grosser Realschule und der Berufsbildenden Schule der Südliche Weinstraße, um sich ein Bild vom Pflegeberuf zu machen.
Anlass war Start und Vorstellung einer bundesweiten Initiative der Victor’s Group, die an diesem Tag in allen ihren 120 Residenzen zeigte, dass die Pflege trotz vieler Herausforderungen ein sehr schöner, wichtiger und abwechslungsreicher Beruf ist.
„Manchmal leicht und manchmal schwer“ so der Refrain des zu Beginn der Veranstaltung auf eine Leinwand projizierten Songs von Rapper Graf Fidi.
„We are proud to care“, ist die Kernaussage dieses Videos und die der Victor’s Group.
Stolz darauf zu sein, zu pflegen und sich zu kümmern, das bewiesen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende an diesem Vormittag nicht nur mit ihren pinkfarbenen T-Shirts mit dem Logo „proud to care“.
So informierte Raissa Kissling über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Bereich der Pflege. Möglich ist es ein Freiwilliges Soziales Jahr zu machen, eine einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin, zum Altenpflegehelfer oder aber eine dreijährige zur Pflegefachfrau, zum Pflegefachmann, so die Bezeichnung ab 2020, zu absolvieren.
Zum praktischen Berufsbild der Pflege gehört es, Medikamente zu richten, Blutdruck und Blutzucker zu messen, verbunden mit der schriftlichen Dokumentation dieser sogenannten Behandlungspflege.
Verbände müssen gewechselt werden sowie Hilfe und Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme und beim Trinken geleistet werden. Über diese Tätigkeiten konnten sich die Jugendlichen nicht nur informieren sondern live ausprobieren.
Moderne Personenlifter erleichtern die körperliche Arbeit in der Pflege; einige Schülerinnen und Schüler haben sich getraut, sich in die Hände des Pflegepersonals beziehungsweise in den Lifter zu begeben.
Residenzleiterin Gabriele Rapp-Lauer und Pflegedienstleiter Christopher Becker sind stolz zu pflegen und stolz auf ihr engagiertes Team, welches aus 140 Pflegerinnen und Pflegern besteht.
Die Marokkaner Abdelilah Errakibi und Mohammed Follaki haben die Chance, in Deutschland eine Ausbildung zu machen genutzt und sie sind sich beide einig, „mit Menschen umzugehen ist die schönste Sache der Welt“. Die Bewohnerinnen und Bewohner seien ihnen ans Herz gewachsen.
In direktem Kontakt mit den Pflegebedürftigen zu sein, empfindet auch Alexandra Steigner als große Bereicherung in ihrem Berufsleben.
Vor 10 Jahren hat sie eine Schulung zur Betreuerin absolviert und vor vier Jahren beschlossen eine einjährige Ausbildung zur Altenpflegehelferin zu machen. Nun hat sie am 1. September eine dreijährige Ausbildung zur Altenpflegerin (Pflegefachfrau) begonnen.
Gruppen zu betreuen sei schon eine wunderbare Aufgabe gewesen, aber noch persönlicher mit den Menschen zu tun zu haben sei sehr bereichernd. „Man nimmt mehr am individuellen Alltag jedes Einzelnen teil und kann seine Verhaltensweisen besser verstehen“.
Um zu verstehen, was es mit diesem „proud to care“ auf sich hat, waren auch einige Bewohnerinnen und Bewohner zur Veranstaltung erschienen. beb

Weitere Infos und Video
www.proud-to-care.de
https://badbergzabern.pro-seniore.de/
https://www.youtube.com/watch?v=Dl5kNJW0K9I

Autor:

Britta Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Bad Bergzabern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen