Vorträge, Filme und Workshops in Bad Bergzabern und Wissembourg
5. Deutsch-Französisches Naturfoto-Festival

Bei einem Pressegespräch informierten die Bürgermeister Hermann Bohrer und Christian Gliech sowie Stepanie Kochert (Conseillère Departemental) mit Erich Hepp (Naturfotograf) und Pascal Gérold (Maison de la Nature du Delta de la Sauer et d’Alsace du Nord) über das große Deutsch-Französische Naturfoto-Festival.
  • Bei einem Pressegespräch informierten die Bürgermeister Hermann Bohrer und Christian Gliech sowie Stepanie Kochert (Conseillère Departemental) mit Erich Hepp (Naturfotograf) und Pascal Gérold (Maison de la Nature du Delta de la Sauer et d’Alsace du Nord) über das große Deutsch-Französische Naturfoto-Festival.
  • Foto: PS
  • hochgeladen von Britta Bender

Bad Bergzabern/Wissembourg.  Zum fünften Mal findet das Deutsch-Französische Naturfoto-Festival statt, das von den Verbandsgemeinden Bad Bergzabern und Wissembourg unterstützt wird. Bad Bergzabern bietet vom 18. bis 20. Oktober 2019 für alle Freunde der Naturfotografie ein großes fotografisches Highlight im Haus des Gastes. Dort findet der erste Teil des großen Deutsch-Französischen Naturfoto-Festivals statt, das größte seiner Art in Südwestdeutschland. Fortgesetzt wird es zwei Wochen später (01. bis 03. November 2019) in Wissembourg.
Rund 20 Naturfotografen aus der Südpfalz und dem Elsass präsentieren in den beiden Nachbarstädten eine Naturfotoausstellung, die die einzigartige Schönheit der Natur unserer Heimat in großformatigen Fotografien darstellt. Darüber hinaus zeigen am Samstag und Sonntag, 19./20. Oktober 2019, Claude Stenger aus Goetzenbruck und Erich Hepp aus Völkersweiler drei sehenswerte Fotovorträge. Nach dem guten Zuspruch in Bad Bergzabern findet vom 01 bis 03. November 2019 in Wissembourg der zweite Teil des Naturfoto-Festivals mit mehreren Ausstellungen, Workshops und Filmvorträgen statt.
Die Bürgermeister Hermann Bohrer und Christian Gliech sowie Stephanie Kochert (Conseillère Departemental) laden die Bevölkerung und Gäste zu den interessanten Ausstellungen in Bad Bergzabern und Wissembourg herzlich ein. Deutsche und französische Mitbürger werden sich im Rahmen des Naturfoto-Festivals begegnen und austauschen. Die Veranstalter würden sich sehr freuen, wenn zu dem Foto-Festival wieder so viele Menschen wie vor zwei Jahren (da waren es 1.500 Besucher an den beiden Wochenenden) den Weg nach Bad Bergzabern und Wissembourg finden. Die Betrachter sollen sich an den Fotos erfreuen und vor allem für den großen Schatz in unserer Heimat - die schöne, aber auch gefährdete Natur - sich begeistern und sensibilisieren lassen. Bürgermeister Bohrer hebt die Vernetzung von Menschen mit gleichen Interessen hervor, die die Ausstellung grenzüberschreitend zusammenbringt. Der Bürgermeister beschreibt die Sehnsucht der Menschen nach Natur und intakter Welt.
Es ist ein ansprechendes Projekt der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, die Natur kenne keine Grenzen, wünschten die Bürgermeister Hermann Bohrer und Christian Gliech sowie Stephanie Kochert dem Deutsch-Französischen Naturfoto-Festival das verdiente Interesse!

Veranstaltet wird die Ausstellung vom französischen Haus der Natur in Munchhausen und dem Biosphärenhaus in Fischbach. Unterstützt wird es von Gemeinden und Verbänden, denen insbesondere auch deutsch-französische Projekte ein großes Anliegen sind, u. a. die beiden Gemeindeverwaltungen, der Eurodistrict Regio-Pamina, der Bezirksverband Pfalz und weitere Förderer aus dem französischen Raum.

Veranstaltungsprogramm:
Erster Teil Bad Bergzabern
Freitag, 18. Oktober, 14 – 18 Uhr
Samstag, 19. Oktober, 10 – 18 Uhr
16 Uhr Fotovortrag „Wildtiere in den Nordvogesen, Claude Stenger (Naturfotograf), Haus des Gastes
Sonntag, 20. Oktober, 10 – 18 Uhr
14.30 Uhr Fotovortrag „Sehen – Erleben – Staunen – Naturfotos aus der Südpfalz“, Erich Hepp (Naturfotograf), Haus des Gastes
16 Uhr Fotovortrag „Leben am Limit – Der Etosha-Nationalpark in Namibia“, Erich Hepp (Naturfotograf), Haus des Gastes

Zweiter Teil Wissembourg
Freitag, 01. November , 14 – 20 Uhr
16 Uhr Fotovortrag „Podiceps Cristatus – Haubentaucher am Rheinufer“, „Flügel auf Ré – Insel der Natur“ und „Reptilien und Amphibien in Bulgarien“, Christophe Ravier (Naturfotograf), Raum Otfried, NEF Relais culturel
20 Uhr Fotovortrag „ Natur in den Nordvogesen“, Pierre Maizeray (Naturfotograf), Raum Otfried, NEF Relais culturel
Samstag, 02. November, 10 – 20 Uhr
15 Uhr Fotovortrag „Landschaftsfotografie unter dem Sternenhimmel“, Hartmut Eckstein (Naturfotograf), Raum Otfried, NEF Relais culturel
16.30 Uhr Filmvortrag „Der Wilderer“, Paul-Emile Sommer (Naturfilmer und Naturfotograf), Raum Otfried, NEF Relais culturel
17 Uhr Filmvortrag „Der Geruch von Geschnittenem Gras“, Franck Vigna (Naturfilmer), Raum Otfried, NEF Relais culturel
20 Uhr Dokumentarfilm- und Fotovortrag „Der Rote Rhein“, Christian Muller (Biologe, Luftschiffer), Raum Otfried, NEF Relais culturel
Im Anschluss Fotovortrag „Black & Wild – Die Nordamerikanischen Wildtiere“, Jean-Lux Heili (Naturfotgraf), Raum Otfried, NEF Relais culturel
Sonntag, 03. November, 10 – 18 Uhr
10 Uhr Fotoworkshop „Die Macrofotographie“, Emmanuel Baechler (Naturfotograf), Maison des associations et des services
15 Uhr Fotovortag „Der Blaue Diamant“, Philippe Lagabbe (Naturfotograf), Raum Otfried, NEF Relais culturel
17 Uhr Fotovortrag „Mit der Nase im Gras“, Therry Reminiac (Naturfotograf), Raum Otfried, NEF Relais culturel

(Bild) Bei einem Pressegespräch informierten die Bürgermeister Hermann Bohrer und Christian Gliech sowie Stepanie Kochert (Conseillère Departemental) mit Erich Hepp (Naturfotograf) und Pascal Gérold (Maison de la Nature du Delta de la Sauer et d’Alsace du Nord) über das große Deutsch-Französische Naturfoto-Festival. kb

Autor:

Britta Bender aus Bad Bergzabern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.