Grußwort von Simon Becker, Vorsitzender des Wirtschafts-Forums Gewerbegebiet
Kommen Sie zu uns!

Simon Becker.

Liebe Leser der Industriemarkt-Beilage des Grünstadter Wochenblatts,

sehr spannend war es in den letzten Wochen und Monaten bei den Vorbereitungen für unsere Leistungsschau. Unser erstes Ziel musste es sein, so viele Aussteller als möglich zu gewinnen, um dem 20. Grünstadter Industriemarkt mit einer weiteren Bereicherung an Vielfalt eine Daseinsberechtigung zu geben.
Als Kind bin ich am Rande des Grünstadter Industriegebietes aufgewachsen und erinnere mich an die frühen Jahre, als auch das Fest noch jung war: Menschenmassen strömten über die Obersülzer Brücke, an jedem Laternenmast hingen bunte Fahnen und Wimpel. Fast jeder der ansässigen Betriebe hatte seine Pforten für das Publikum geöffnet - es gab überall etwas zu bestaunen!
Im Lauf der Jahre hat sich die Welt verändert. Wir Menschen sind durch eine Überflutung von Neuigkeiten, von Waren, Angeboten und natürlich von Werbung durch unsere internetfähigen Smartphones nicht mehr so leicht zum Staunen zu bewegen. Anders als im Handwerk und im stationären Handel, wo durch gesetzliche Ladenöffnungszeiten der Markt begrenzt wird, steht jedem von uns 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche ein weltweiter Katalog zur Verfügung, bei dem nichts anderes mehr zählt, als ein vermeintlich guter Preis. Oftmals stellt sich im Nachhinein heraus, dass der gute Preis dann doch nicht das Wichtigste gewesen wäre, sondern vielleicht eine gründliche Beratung, freundlicher Service und eine ordnungsgemäße Ausführung eines Auftrages. Bedenkt man zusätzlich die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen im Fernen Osten, die legitime Steuerhinterziehung des Versandhandels nach Malta und gen Niederländische Antillen und nicht zuletzt der hiesigen Kurierfahrer, die unter der Mindestlohngrenze Schwerstarbeit leisten müssen, stellt sich dem mündigen Käufer mit gesundem Menschenverstand, der globale Handel selbst in Frage.
Dass wir Ihnen zu unserem Jubiläums-Industriemarkt wieder mehr als 100 Aussteller aus unserer Region präsentieren dürfen, zeigt eindeutig, dass wir Unternehmer uns diesem Wettbewerb stellen. Ich darf Ihnen daher dringend empfehlen, uns am 15. und 16. Juni zu besuchen. Vielleicht werden einige von Ihnen bei einem der gezeigten Produkte, bei einer Neuheit oder bei einer unserer Attraktionen leuchtende Augen bekommen. Andere werden sagen: „Das kauf ich übers Internet.“ Was Sie aber nicht übers Internet erfahren werden, ist, welchen Aufwand die Firmen für das Industriefest betreiben, welche Kraft und Ideen dahinterstecken - und was wir alle geben, um für Sie da zu sein! Was Sie auf dem Industriemarkt erwartet, sind unsere Betriebe. Und diese sind Menschen, mit Stärken und Schwächen, mit Ideen und Visionen und mit einem Lächeln der Freude, dass Sie zu uns kommen!
Kommen Sie!

Herzlichst, Ihr
Simon Becker

PS: Bei unserer mobilen Auktion „Bares für Gutes“ zugunsten des Wünschemobils können Sie neben vielen tollen Versteigerungsobjekten auch meinen Bart ersteigern!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen