Verein entwickelt Planen mit direkter Ansprache an Unfall-Voyeure
Sichtschutzwände aus der Region Karlsruhe - gegen Gaffer

Durchgestrichenes Smartphone mit klarer Ansage: Die Wehr in Weingarten probt mit der neuen Sichtschutzwand den Einsatz bei der offiziellen Übergabe. foto: KNOPF
  • Durchgestrichenes Smartphone mit klarer Ansage: Die Wehr in Weingarten probt mit der neuen Sichtschutzwand den Einsatz bei der offiziellen Übergabe. foto: KNOPF
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Region. Das Phänomen ist leider bekannt: Immer wieder halten Gaffer, meist ausgerüstet mit einem Handy, bei einem Unfall den Verkehr auf.

Dadurch wird nicht nur der Verkehrsfluss gestört, sondern auch die Würde der verunfallten Opfer massiv verletzt.
Um dem Einhalt zu gebieten, hat der gemeinnützige Karlsruher Verein „Helfen kann Jeder“ mit Hilfe von Sponsoren Sichtschutzwände gegen Gaffer konstruieren lassen. Diese wurden kürzlich der Freiwilligen Feuerwehr Weingarten übergeben.

Die acht Meter langen und zwei Meter hohen Sichtschutzwänden sind mit direkten Botschaften an potenzielle Gaffer ausgestattet. Dort ist zu lesen. „Das ist nicht deine Story!“ sowie das Symbol eines durchgestrichenen Smartphones. „Die direkte Botschaft war uns wichtig. Wir wollten die Gaffer an ihrer Ehre packen. Es geht um eine klare Ansage“, betont Carsten Schmidt vom ASB Karlsruhe, Vorsitzender des ehrenamtlich agierenden Vereins mit Sitz an der Branddirektion Karlsruhe.

Den Sichtschutz kann die Feuerwehr sehr wahrscheinlich gut gebrauchen, denn die Feuerwehr ist auch für den Streckenabschnitt auf der A5 zwischen Karlsruhe und Bruchsal zuständig, eine ebenso stark befahrene wie unfallträchtige Stelle.

Aufgrund der zahlreichen Baustellen in diesem Gebiet ist immer wieder von schweren Auffahrunfällen zu lesen. „Die Sichtschutzwand ist in 90 Sekunden aufgebaut, das ist relativ unproblematisch. Hinten wird sie mit Sandsäcken beschwert. Das hat einen Mehrwert für die Wehrleute. Sie können ungestört arbeiten bei ihrem ohnehin schon belastenden Einsatz – und werden nicht auch noch von zudringlichen Blicken langsam vorbeifahrender Autos gestört“, so David Domjahn vom THW, stellvertretender Vorsitzender des Vereins.

Rund 5.000 Euro hat die Konstruktion gekostet, der Verein hat die Summe über eine Crowdfunding-Aktion eingenommen. Angetan von der vorbildlichen Aktion zeigte sich unter anderem auch Weingartens Bürgermeister Eric Bänzinger. voko

Infos: Nach der FreiwilligenFeuerwehr Weingarten wird auch das THW Karlsruhe und der ASB Region Karlsruhe eine Sichtschutzwand erhalten, www.helfenkannjeder.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.