„Volk vom Affolterloch“ lädt zum Mittelalter Spektakel nach Waldsee ein
Leben und feiern wie damals

Klang und Gesang, Schabernack, Spiele, viele Marktstände und Handwerk, „Speys und Trunk“: der Mittelalter-Jahrmarkt begeistert mit seinem Spektakel Jung und Alt.
2Bilder
  • Klang und Gesang, Schabernack, Spiele, viele Marktstände und Handwerk, „Speys und Trunk“: der Mittelalter-Jahrmarkt begeistert mit seinem Spektakel Jung und Alt.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Waldsee.  Auch in diesem Jahr lädt das „Volk des Affolterloch“ zu einer Zeitreise in Mittelalter ein. Auf dem „Place Mediavale“ rund um die katholische Kirche in Waldsee wird der mittelalterlicher Jahrmarkt am 18. und 19. August stattfinden, auf dem es allerlei zu bestaunen und auszuprobieren gibt. Alte Musik, vergessene Spiele, Handwerk vergangener Jahrhunderte, ungewöhnliche Speisen und Getränke. Klang und Gesang, Schabernack, Spiele, viele Marktstände und Handwerk, „Speys und Trunk“: der Mittelalter-Jahrmarkt begeistert mit seinem Spektakel Jung und Alt. Am Abend sorgen Flammenjongleure, Feuerspeier und lodernde Beleuchtung für die entsprechende Stimmung. Spielleute sorgen mit mittelalterlicher Musik für Unterhaltung. Am Samstag treten „Halitus exprementes“ aus Speyer sowie „Afabato“, die Trommler aus Speyer, auf. Am Sonntag tritt neben „Patapan“ mit Nina Schöne auch „Spielleut der Triskele“ und die Trommelgruppe aus Worms auf.

Geschick und Handwerk

Bei ausgefallenen Spielen können Jung und Alt ihr Geschick beweisen, zum Beispiel beim Ritterstechen, Bogen- und Armbrustschießen, Lederkugelschießen, Katapult schleudern oder Hufeisenwerfen.
Auch alte Handwerke können ausprobiert werden, beim Imker Kerzen herstellen und dabei die großartige Welt der Bienen kennenlernen, Schmieden, Arbeiten mit Lehm und Erdfarben, Herstellen von Geschmeide, duftende Seifen, Arbeiten mit Leder sowie Kräuterkunde als Medizin gegen allerlei Krankheiten. Die alte Kunst der Weidenflechterei und die Kunst des Pfeil und Bogenbaus, Kunstvolle Bemalung an Kindergesichtern, Das Reiten auf geschmückten Theraphiepferden, Backen von Hefeteig am Stock, Kennenlernen Fernöstlicher Körperverteidigung. Oder einfach nur Maulaffenfeil halten, den Ausstellern zusehen und staunen. Mit Selbstgekochtem kann sich jeder Besucher seinen Wams füllen: Schupfnudeln mit Speck von der Wutz und saurem Kraut oder auch die süße Variante mit Apfelkompott, Zimt und Zucker. Französischer Brennesel Crepés, Gebratene Majoran Wurst im Weck, dazu allerlei erfrischende Getränke.Für Schleckermäuler gibt es verschiedene Apfeltartes. „Affolterloch heißt Apfelwald“, erklärt der Organisator Klaus Feindel, „daher gibt es bei uns Apfelkuchen.“ Natürlich freuen sich die Organisatoren über jeden der einen Apfelkuchen spendet. Speisen und Getränke sind frei, um Spenden wird gebeten. Der gesamte Erlös fließt in diesem Jahr, an die Einrichtungen „SOS Kinderdorf“ sowie den „Frauen und Mädchen Notruf Speyer“.

Der Markt findet am Samstag, 18. August, von 16 bis 24 Uhr und am Sonntag, 19. August, von 11 bis 18 Uhr rund um die katholische Kirche in Waldsee, Altriper Straße 16, statt. Ein barrierefreier Zugang ist vorhanden, zudem steht eine Behindertentoilette zur Verfügung. ps/ako

Klang und Gesang, Schabernack, Spiele, viele Marktstände und Handwerk, „Speys und Trunk“: der Mittelalter-Jahrmarkt begeistert mit seinem Spektakel Jung und Alt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen