Waghäuseler Ingenieur überträgt seine Lizenz an die Deutsche Erdwärme
Projektentwickler will mehrere Geothermieanlagen am Oberrhein realisieren

Die Deutsche Erdwärme GmbH plant die Realisierung mehrerer Geothermieprojekte am Oberrhein.
  • Die Deutsche Erdwärme GmbH plant die Realisierung mehrerer Geothermieprojekte am Oberrhein.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Waghäusel/Philippsburg/Oberhausen-Rheinhausen. Die Deutsche Erdwärme GmbH erwirbt die
Aufsuchungserlaubnis Waghäusel-Philippsburg für Erdwärme. Diese Erlaubnis erstreckt sich
über Teile der Gemarkungen der Großen Kreisstadt Waghäusel, der Stadt Philippsburg
sowie der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen.

ErhardSchmitteckert, Diplom-Ingenieur für Verfahrenstechnik aus Waghäusel, hat seine Lizenz an

die Deutsche Erdwärme übertragen. „In der Gewinnung von Erdwärme liegt die Chance, die
Energiewende lokal mit erneuerbarer Energie voranzutreiben. Dieses Ziel verfolge ich als
Projektinitiator bereits seit der Jahrtausendwende. Ich begrüße, dass mit der Deutschen
Erdwärme jetzt ein leistungsfähiger Partner aus der Region die Lizenz übernommen hat, mit
dem wir dieses Vorhaben gemeinsam sicher und zuverlässig umsetzen können“, erläutert
Schmitteckert seine Gründe für die Zusammenarbeit.

Mit der Übernahme, der das Bergamt noch formal zustimmen muss, verfügt die Deutsche
Erdwärme über insgesamt sechs Aufsuchungserlaubnisse am Oberrhein mit einer
Gesamtfläche von zirka tausend Quadratmetern. Die Deutsche Erdwärme festigt damit ihre Position als
größter privater Projektentwickler im Bereich der Tiefen Geothermie in Deutschland.

„Mit  dem Erwerb dieser Aufsuchungserlaubnis erweitern wir unser Projektportfolio am Oberrhein
um ein attraktives Gebiet im Norden von Karlsruhe. Unsere Aufsuchungserlaubnisse
erstrecken sich damit von Speyer im Norden bis zum Baden-Airpark im Süden“ so Michael
Erler, Geschäftsführer der Deutschen Erdwärme GmbH.

„Wir beabsichtigen, in den  kommenden Jahren mehrere Geothermieanlagen am Oberrhein zu realisieren und zubetreiben. Parallel dazu sollen weitere Aufsuchungserlaubnisse hinzugewonnen werden, um

zusätzliche, aussichtsreiche Flächen in der Region für die Tiefe Geothermie zu erschließen.“
erläutert Michael Erler die Strategie seines Unternehmens.

Nach der Übertragung der Waghäusel-Philippsburg Erlaubnis wird die Deutsche
Erdwärme zunächst die vorhandenen geologischen Daten analysieren und mit der Planung
weiterer Aufsuchungsaktivitäten beginnen. ps

Autor:

Cornelia Bauer aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.