Schnelles Internet in Waghäusel
Erster Abschnitt des Glasfasernetzes in Betrieb genommen

Symbolfoto

Waghäusel. „Der kommunale Breitbandausbau in Waghäusel hat Fahrt aufgenommen“. Mit diesen Worten startete Oberbürgermeister Walter Heiler zusammen mit Landrat Christoph Schnaudigel den ersten Abschnitt des innerörtlichen Glasfasernetzes in Kirrlach. Mit der Inbetriebnahme können 500 Haushalte in der Waghäuseler Straße, der Goethetraße, der Lessingstraße, der Schwetzinger Straße, der Fridolinstraße sowie der Oberen und Unteren Bachstraße ab sofort einen deutlich schnelleren Internetzugang erhalten.

„Die investierten 900.000 Euro für die 3,2 Kilometer lange Strecke sind keineswegs eine kommunale Pflichtaufgabe“, gab Heiler zu verstehen. Er betonte auch, dass sich die Stadt Waghäusel dieser Herausforderung stelle, weil schnelles Internet heute mit zu den wichtigsten Standortfaktoren zähle. Zugleich ärgerte sich das Stadtoberhaupt, „weil mittlerweile private Telekommunikationsanbieter mit eigenen Ausbauerklärungen aufwarten und dadurch die kommunalen Anstrengungen torpedieren“. Entsprechend einer Grundsatzentscheidung des Gemeinderats werden in Waghäusel die am stärksten unterversorgten Bereiche im Stadtgebiet vorrangig ausgebaut.

„Im ersten Teilabschnitt haben sich bereits mehr als 60 Grundstückseigentümer für das schnelle Internet entschieden“, bestätigte Bürgermeister Thomas Deuschle, der in Waghäusel für den Aufbau der kommunalen Breitbandversorgung zuständig ist. Deuschle kündigte auch die nächsten Ausbauschritte an. Schon in der kommenden Woche werde in Kirrlach mit dem zweiten Bauabschnitt begonnen, wobei dadurch 700 zusätzlichen Haushalten ein schneller Internetanschluss ermöglicht wird. „Auch auf dieser 2,7 Kilometer langen Strecke haben schon mehr als 50 Hauseigentümer einen Glasfaseranschluss bei der Netze AG bestellt“, so Deuschle.
Im Stadtteil Wiesental werde mit dem Ausbau des Glasfasernetzes noch in diesem Jahr im Oberspeyererfeld und in der Vollmerseck begonnen. Landrat Christoph Schnaudigel freute sich, dass mit Waghäusel nunmehr eine weitere von insgesamt 29 Kommunen unter dem Dach der „Breitband Landkreis Karlsruhe GmbH“ das Glasfasernetz in Betrieb genommen habe und sprach von einem zu erwarteten „explosionsartig steigenden Bedarf am schnellen Internet“. (klu)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen