Infoveranstaltung zum Windpark Lußhardt
Pfiffe und Buhrufe in der Wagbachhalle

Susanne Alte von der Altus AG an einem der Infostände im Gespräch
3Bilder
  • Susanne Alte von der Altus AG an einem der Infostände im Gespräch
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Waghäusel. Es waren wohl nicht in erster Linie die Befürworter des Projektes unter den rund 400 Besuchern, die trotz Sommerhitze zur Infoveranstaltung gekommen waren. Und diese Haltung zum Windpark Lußhardt spiegelte sich dann auch in der Stimmung in der Wiesentaler Wagbachhalle wieder: Teils kochten die Emotionen hoch, es gab Zwischenrufe wie "Vogelmörder", Pfiffe und Buhrufe - und ganz viel Unmut über das Fehlen eines Saalmikrofons sowie die generelle Weigerung der Projektentwickler, Stellungnahmen aus dem Saal zuzulassen. Stattdessen verwiesen sie auf ihre Infostände und die Möglichkeit, dort direkt Fragen und Anregungen einzubringen.

"Dann kriegt man aber nicht mit, was andere Kritiker zu sagen haben", merkt eine Dame aus dem Publikum an. "Wir sind nicht hier, um eine politische Diskussion zu führen", hatte gleich zu Beginn Markus Wirth, Mitbegründer von Wirsol, in seiner Begrüßung festgehalten. Und: "Wir setzen das Projekt um, die Vorgaben kommen von Bund, Land und Regionalverband". Es sei ihm aber ein großes Anliegen, die Bevölkerung über den geplanten Windpark an der Autobahn A5 zu informieren und möglichst mitzunehmen.

Warum jetzt aber überhaupt ein solcher Windpark, nachdem die Gemeinden in der Region das Thema Windkraft mangels Wind eigentlich schon ad acta gelegt hatten? Seit 29. Mai diesen Jahres gibt es einen neuen Windatlas Baden-Württemberg - und der kommt teilweise zu ganz anderen Ergebnissen als sein Vorgänger aus dem Jahr 2011. "Das liegt an besseren Rechnerleistungen für Simulationen, aber auch an einer jetzt besseren Technologie", erläutert Gerd Hager vom Regionalverband Mittlerer Oberrhein. Letztere mache eine deutlich bessere Windernte auch bei schwachem Wind möglich.

Und warum an diesem Standort auf Gemarkung Waghäusel, Kronau und Bad Schönborn, obwohl das nachgewiesener Maßen nicht die allerbesten Windstandorte sind? Weil diese Flächen in der Fortschreibung des Flächennutzungsplans dafür ausgewiesen wurden und die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau eines solchen Windparks in den betroffenen Gemeinden schon relativ weit gediehen seien, sagt Hager. Er wünsche sich eine sehr konkrete Diskussion zum Projekt, weil im Antragsverfahren Dinge wie Standorte, Anlagenhöhe und Anlagendesign sehr genau festgelegt werden könnten.

Bislang hat die Wirsol Windpark Lußhardt GmbH & Co.KG noch keinen Genehmigungsantrag für das Projekt gestellt. Genehmigungsbehörde ist das Landratsamt. Eine Vorantragskonferenz findet im Rathaus Waghäusel am Mittwoch, 3. Juli, ab 9.30 Uhr statt. Auch diese Veranstaltung ist öffentlich.

Details zum Projekt Windpark Lußhardt stellte Susanne Alte von der Altus AG vor. Die Fachplaner sind als Dienstleister für die Projektgesellschaft tätig. Insgesamt sollen zehn Windanlagen gebaut werden, vier auf Gemarkung Kirrlach, vier auf Gemarkung Kronau und zwei auf Bad Schönborner Gemarkung.

Der Muss-Abstand zu Wohngebieten liegt bei solchen Anlagen bei 700 Metern, Stand derzeitige Planung wäre die nächstgelegene Anlage von Wohnhäusern in St. Leon 1.200 Meter entfernt. In Kronau wären es 700 Meter zum sich gerade im Bau befindlichen Logistikzentrum. Umfangreiche hydrogeologische Gutachten sollen sicher stellen, dass es keine negativen Auswirkungen aufs Grundwasser gibt - dabei werden auch derzeit geplante Brunnen in den Modellberechnungen berücksichtigt.

Richtfunkstrecken, Gasleitungen, Fledermauspopulationen - am Ende blieben die zehn Standorte übrig, auf denen Anlagen vom Typ Nordex N149/4.0-4.5 MW gebaut werden sollen. Es handelt sich um Schwachwindanlagen mit ensprechender Nabenhöhe (164 Meter) und großem Rotor-Durchmesser (149 Meter). Auf einen 102 Meter hohen, achteckigen Betonturm werden 60 Meter Stahlrohrelemente gesetzt.  Die Technik ist im Wesentlichen in der Gondel verbaut. Insgesamt würden 10,5 Hektar Fläche verbraucht, von denen im Anschluss an den Bau vier Hektar wieder renaturiert werden könnten.

Was die Menschen bewegt, lässt sich auch an den Fragestellungen auf www.windparklusshardt.de ablesen. Auf dieser Online-Dialogplattform  kann man sich anmelden, Fragen stellen und Anregungen geben. Derzeit geht es dort zum Beispiel um Windleistung, Standorte und Naturschutz.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

60 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Haben die Küchenvielfalt im Angebot im Blick: Verkaufsleiter Attila Yelki (links) und Wilhelm Gamer, Abteilungsleiter Küchen.
5 Bilder

Wohnträume werden wahr
XXXLutz Mann Mobilia in Karlsruhe trendig und modern

Karlsruhe. Hier wird jeder fündig. Vor zwei Jahren neu gestaltet, bietet das Einrichtungshaus XXXLutz Mann Mobilia mit mehr als 34.000 Quadratmetern auf sechs Etagen alles, was das Herz begehrt. Die Produktauswahl ist beeindruckend deckt jeden Raum im häuslichen Umfeld und jeden Einrichtungsstil ab und macht das Einkaufen mit seinem ansprechenden Ambiente auch zum ästhetischen Genuss. Ausbildung im Fokus „Da ist es sehr wichtig, dass wir auch ausgezeichnet ausgebildete und geschulte...

LokalesAnzeige

Stadtbibliothek Karlsruhe
Enter ↲ Digitale Bildung für alle.

Die STADTBIBLIOTHEK KARLSRUHE bietet ein vielfältiges DIGITALES ANGEBOT. Zu finden im APPLE APP STORE und GOOGLE PLAY STORE. Das Online-Portal ONLEIHE stellt digitale Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen sowie E-Learning-Kurse zum Ausleihen zur Verfügung (Onleihe App). OVERDRIVE ist ein fremdsprachiges Angebot: E-Books und E-Audios in verschiedenen Sprachen mit dem Schwerpunkt Englisch (Libby App by OverDrive). Der Filmstreaming-Dienst FILMFRIEND beinhaltet deutsche und internationale...

RatgeberAnzeige
Große Auswahl an Markenfahrrädern bei Eicker Bikes
13 Bilder

Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes
Partner für’s Rad

Fahrrad. Ob durch die Stadt, zum Einkaufen, in der Natur, die Berge hinauf und hinunter, oder für den täglichen Weg zur Arbeit – das Fahrrad liegt im Trend! Und das richtige Fahrrad vom Kinderfahrrad bis zum E-Mountainbike findet man in Karlsruhe bei Zweirad Eicker, beziehungsweise: Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes! 1.500 Fahrräder in zwei Filialen in Karlsruhe Bis zu 1.500 Fahrräder stehen in den beiden Filialen von Eicker Bikes an der Neureuter Straße und der Pulverhausstraße zur...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Büromitarbeiter der PPS Presse- und Post- Service GmbH Karlsruhe. V.l.n.r. Jürgen Bank (Leitung Außendienst), Sylvia Kunzmann (Bezirksdatenpflege und Reklamationsbearbeitung), Lutz Gebhard (Vertriebsleiter), Eva Minges (Zentrale und Reklamationsbearbeitung), Gerhard Messarosch (Geschäftsführer). Rechts hinten Götz Furrer, der als Dienstleister für die Zusteller-Stammdatenpflege und -Lohnabrechnung zuständig ist.
2 Bilder

PPS GmbH Karlsruhe bringt das „Wochenblatt“ in 262.000 Haushalte
„Die Zusteller sind unser Aushängeschild“

PPS Karlsruhe. „120 Jahre Vertriebserfahrung unter einem Dach“, so stellt Gerhard Messarosch, der Geschäftsführer der PPS Presse- und Post-Service GmbH Karlsruhe und Mannheim, sein Karlsruher Team vor. Die PPS in Karlsruhe sorgt zuverlässig dafür, dass die Wochenblätter zwischen Malsch südlich von Ettlingen und Malsch bei Wiesloch im Norden, dem Kraichtal im Osten und dem Rhein im Westen Woche für Woche im Briefkasten landen. 262.000 Haushalte werden so versorgt. Auch für die Prospektverteilung...

Online-Prospekte aus der Region Bruhrain



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.