U14-Kegler vom „Schönen Kranz“ Ubstadt sind deutsche Meister
Nach 30 Jahren Wartezeit wieder ein Meistertitel

Das siegreiche Team vom KV SK Ubstadt. Die Jugendlichen holten nach 30 Jahren wieder einen deutschen Meistertitel U14-Mannschaft gemischt.
  • Das siegreiche Team vom KV SK Ubstadt. Die Jugendlichen holten nach 30 Jahren wieder einen deutschen Meistertitel U14-Mannschaft gemischt.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Ubstadt-Weiher. Nach 30 Jahren errang eine Jugendmannschaft des Keglervereins „Schöner Kranz“ (KV SK) Ubstadt wieder den Titel bei einer deutschen Meisterschaft.

Mit ihrem Sieg bei den badischen Meisterschaften hatten sich Enrique und Fabio Adams, Angelina Sauer, Theresia Galovic, Ann-Kathrin Bauer und Sebastian Etzbach für die deutschen Meisterschaften der U14-Mannschaften gemischt in Eppelheim qualifiziert. Das Ubstadter Team traf auch dort wieder auf die starken Gegner des VLK Lampertheim, die sie bei den Badischen erst in den letzten 50 Wurf besiegen konnten. Auch bei der deutschen Meisterschaft lagen die Ubstadter Kegler zur Halbzeit hinter den Lampertheimern zurück, doch Enrique hatte mit seiner persönlichen Bestleistung von 407 Holz im Startpaar dafür gesorgt, dass der Rückstand nur 28 Holz betrug, berichtet Wolfgang Sauer, Vorsitzender des KV SK Ubstadt. „Vor den letzten 50 Wurf betrug der Rückstand 33 Holz“, so Sauer weiter.

Das würde schwer werden für die zwei Mädchen Angelina und Theresia, befürchteten die mitgereisten Unterstützer. „Doch die beiden zeigten im zweiten Durchgang ihr Kämpferherz und steigerten sich – Holz um Holz wurde aufgeholt, aber würde das reichen? Das war definitiv nichts für schwache Nerven“, erzählt der passionierte Kegler Sauer vom spannenden Schlussspurt. Nachdem Angelina und gleich darauf auch Theresia jeweils ein Superbild geräumt hatten, sei klar gewesen, dass es jetzt ganz eng werden würde. „Kinder behaltet eure Nerven, die Fangruppe hat schon lange keine mehr, die letzten Würfe mussten entscheiden“, beschreibt Wolfgang Sauer, was in den Ubstadter Zuschauern vorging. Am Ende aber reichte es allemal: mit einem, wenn auch knappen, Vorsprung von fünf Holz holten die Jugendlichen den Meisterpokal nach Ubstadt. (psp)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen