Silberne Stadtehrenplakette für aktiven Musiker der Stadtkapelle Bad Dürkheim
Jochen Rinck ausgezeichnet

Für seine besonderen Verdienste um das musikalische Leben der Stadt Bad Dürkheim überreichte Bürgermeister Christoph Glogger (links) die Stadtehrenplakette in Silber an den jahrzehntelangen Vorsitzenden der Stadtkapelle und aktiven Musiker, Jochen Rinck.
  • Für seine besonderen Verdienste um das musikalische Leben der Stadt Bad Dürkheim überreichte Bürgermeister Christoph Glogger (links) die Stadtehrenplakette in Silber an den jahrzehntelangen Vorsitzenden der Stadtkapelle und aktiven Musiker, Jochen Rinck.
  • Foto: Stadtverwaltung Bad Dürkheim
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Bad Dürkheim. Als Auszeichnung und Dank für seine besonderen Verdienste um das musikalische Leben der Stadt Bad Dürkheim überreichte Bürgermeister Christoph Glogger zu Beginn der Stadtratssitzung im Februar die Stadtehrenplakette in Silber an den jahrzehntelangen Vorsitzenden der Stadtkapelle und aktiven Musiker, Jochen Rinck. Nach 30 Jahren als Vorsitzender hatte Rinck diese Aufgabe im Januar 2019 an seinen Nachfolger Hagen Hiller übergeben, will sich selbst aber weiterhin als Musiker bei der Stadtkapelle einbringen.
„Wir nehmen diese Ehrung vor Eintritt in die Tagesordnung vor und ich sage ausdrücklich wir, weil es der Stadtrat ist, der beschließt, wer eine solche Auszeichnung erhält“, hob Christoph Glogger hervor, dass der gesamte Stadtrat hinter dieser Ehrung steht. Jochen Rinck habe seine Aufgabe 30 Jahre lang in vorbildlicher Weise ausgefüllt. Insbesondere die Nachwuchsarbeit sei ihm ein besonderes Anliegen gewesen. Die Stadtkapelle habe wunderbare Konzerte gegeben, gerade das Abschiedskonzert des Vorsitzenden im November habe noch einmal gezeigt, welches Potenzial in ihr stecke. „Dieser Erfolg hängt auch mit dem guten Miteinander der Musiker zusammen und es hat ganz wesentlich mit Jochen Rinck zu tun“, verdeutlichte Glogger.
Jochen Rinck bedankte sich für die Einladung zur Stadtratssitzung und ganz besonders für die Ehrung, mit der er nicht gerechnet habe. Es seien 30 nie langweilige Jahre mit fünf unterschiedlichen Dirigenten gewesen, Jahre, die mit zahlreichen Höhepunkten gespickt waren. „Ich werde der Stadtkapelle treu bleiben, aber nun kann ich mich ganz entspannt zurücklehnen“, brachte er zum Ausdruck, dass ein erheblicher Aufwand mit dem Amt verbunden gewesen war.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen