BriMel unterwegs
zur Straußenfarm Mhou zur Neugeborenenstation

Verflixt! Was steht denn da?
54Bilder
  • Verflixt! Was steht denn da?
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Rülzheim. Am 2. April nutze ich den schönen Sonnenschein noch einmal, um, wie bereits im letzten Jahr, der Straußenfarm Mhou einen Besuch abzustatten. Habe gehört, es gäbe wieder jede Menge Neugeborene, 3 Tage und 4 Tage alte Küken (es sind die ersten in diesem Jahr). Von jetzt an kommen alle 10 Tage neue "Babies". Natürlich gibt es auch die bereits größeren Strauße in den großen Gehegen. Aber die Kleinen müssen noch im Haus bleiben. Und obwohl sie im geschützten Raum sind, suchen sich die Küken ein Plätzchen unter den Wärmelampen. Mit ihrem noch stachelig aussehenden Federkleid erinnern sie mich an Igel.

Die Farm Mhou ist immer wieder einen Besuch wert, da fast ständig Küken da sind. Die männlichen Strauße scheinen sehr aktiv zu sein und die "Damen" willig. Einen anschließender Besuch im Restaurant sollte man unbedingt mit einplanen, denn Original Straußenfleisch bekommt man zu Hause wohl eher nicht so häufig auf den Tisch. African Feeling inbegriffen! (mel)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen