Auszeichnung durch hervorragende Berufsorientierung im Rahmen des bundesweiten Netzwerktags
IGS Rockenhausen erhält Berufswahlsiegel

Carsten Michel, Torge Marzlin, Jessica Welsch und Sergej Rack im Haus der Wirtschaft, Berlin, von links nach rechts
  • Carsten Michel, Torge Marzlin, Jessica Welsch und Sergej Rack im Haus der Wirtschaft, Berlin, von links nach rechts
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Rockenhausen. In Anbetracht tausender Ausbildungs- und Studiermöglichkeiten wissen junge Menschen oft nicht, welcher Beruf zu ihnen passt und über welche geeignete Stärken sie verfügen. Gelungene Berufsorientierung setzt genau hier an und möchte den Übergang in Ausbildung und Beruf erfolgreich gestalten.
Die IGS Rockenhausen um die beiden Berufsorientierungskoordinatoren Carsten Michel und Christoph Ahlgrimm ist am Freitag, 21. September 2018 für ihre hervorragende Berufsorientierung im Rahmen des bundesweiten Netzwerktags des „Netzwerk Berufswahl-Siegel“ im Haus der Wirtschaft in Berlin als so genannte Siegel-Schule ausgezeichnet worden.
Gemeinsam mit anderen Akteurinnen und Akteuren aus Schule, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft fand ein reger Austausch zum Thema „Inklusion in der beruflichen Orientierung“ statt. Als Siegel-Schule wird die IGS Rockenhausen durch kompetente Beratung dabei unterstützt, ihre Berufs- und Studienorientierung kontinuierlich zu verbessern.
Das „Netzwerk Berufswahl-Siegel“ will ausgezeichnete Berufs- und Studienorientierung nach außen sichtbar machen und flächendeckend eine hohe Qualität erreichen. Deshalb hat das Netzwerk Qualitätsstandards in einem Kriterienkatalog für die Siegelvergabe zusammengefasst und systematisiert und wendet diese in allen Siegel-Regionen konsequent an, um so das Berufswahlsiegel als Qualitätsmarke in allen Schulbezirken zu etablieren.
Auch für Jessica Welsch und Torge Marzlin, Schüler der IGS Rockenhausen in der zwölften Jahrgangsstufe, war der Ausflug nach Berlin etwas Besonderes. Neben dem Entdecken Berliner Sehenswürdigkeiten hielt der Aufenthalt in der Bundeshauptstadt noch eine ganz besondere Überraschung bereit: Die beiden mitgereisten Schülervertreter der IGS durften als Juroren über den besten Kurzfilm zum Thema „Der spannendste Ausbildungsberuf, den wir kennen!“ mitbestimmen.
Die IGS Rockenhausen freut sich über diese Auszeichnung, ist sie doch Ausdruck guten Arbeitens und stellt im Donnersbergkreis ein wichtiges schulisches Alleinstellungsmerkmal dar. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen