0:4-Auswärtssieg gegen SV Hefersweiler
SG Schrollbach/Rehweiler weiterhin ungeschlagen

N. Hallauer verwandelt einen Strafstoß zum 0:4 für die SG  Foto: PS
  • N. Hallauer verwandelt einen Strafstoß zum 0:4 für die SG Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Schrollbach/Rehweiler. Die SG Schrollbach/Rehweiler gastierte am vergangenen Samstag beim Tabellenletzten SV Hefersweiler. Das Spiel wurde auf dem Rasenplatz in Schallodenbach ausgetragen. Bei der SG ging es nur noch um die Höhe des zu erwarteten Sieges und man wollte mit einem Tornado beginnen.
Es begann auch schwungvoll und Schrollbach/Rehweiler führte bereits in der 4. Minute durch einen Freistoß aus 20 Metern von Witt. Also ein Auftakt nach Maß. Der SV war erstmal bedient und kam nicht ins Spiel. In der 8. Minute brachte Roiger eine präzise Flanke von der linken Seite in den Strafraum wo Kwasny lauerte, der besorgte aus halbrechter Position das 0:2 für die SG. In der Folge wurde aus dem Tornado ein laues Lüftchen und nach 20 Minuten gaben die Hausherren einen ersten Warnschuss ab. In der 28. Minute hatten sie eine sehr gute Chance, als Hess eine Flanke in den Strafraum brachte, aber der Stürmer brachte das Leder nicht im Tor unter. Die SG spielte ideenlos weiter, man war zwar überlegen, aber man fand die Lücke nicht, um den Ball durchzustecken für weitere Angriffe. Die Abwehr der SG stand sehr sicher und Becker konnte es sich erlauben, mit nach vorne zu gehen. In der 30. Minute zog er aus 20 Metern ab, aber der Ball ging haarscharf am linken Pfosten vorbei. Zwischenzeitlich hatte der SV eine gute Kopfballchance, aber Torhüter Müller stand goldrichtig und konnte klären. Im Gegenzug zwang Lösch mit einem satten Schuss aus 25 Metern Torhüter Kientzel zu einer Glanzparade. Die Fans aber waren mit dem Spiel der SG noch nicht zufrieden. Die Fehlpässe aus dem Mittelfeld heraus häuften sich wieder, Angriffe wurden zu durchsichtig vorgetragen und man blieb ständig in der gegnerischen Abwehr hängen. Also musste die SG bis zur Pause mit dem 2:0-Vorsprung leben. Trainer Kallmayer fand die passenden Worte in der Pause und brachte für die zweite Halbzeit gleich drei neue Spieler aufs Feld: Schmitt, Kühner und Schwarm sollten dem Spiel eine andere Struktur geben und es funktionierte. Torjäger Hallauer, der in der ersten Hälfte etwas blass geblieben war, erwachte jetzt und setzte in der 48. Minute Schmitt in Szene, dieser zog aus kurzer Distanz ab, aber direkt in die Arme des Torhüters. Im Gegenzug brachte Michel eine Flanke von links aus kurzer Distanz nicht im Tor unter. In der 57. Minute setzte sich Hallauer gegen drei Abwehrspieler durch und erzielte aus halblinker Position das vorentscheidende 0:3 für die SG. Kühner wurde dann in der 70. Minute im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte Hallauer sicher zum 0:4. Die letzten 30 Minuten versöhnten die Fans wieder. Die SG hatte noch eine Menge Torchancen, aber es blieb am Ende bei dem verdienten 0:4-Auswärtssieg der SG, die weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze steht. hel

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Altpapier verkaufen: Altpapierankauf bei AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau, Raum Kaiserslautern
4 Bilder

Altpapierankauf im Raum Saar-Pfalz
Altpapier verkaufen & Geld verdienen

AMK Rohstoffe. Wohin mit zu viel Altpapier? Was bringt das Sammeln von Altpapier? Kann ich es verkaufen? Wieviel Geld bekomme ich beim Altpapierankauf? Und wo bekommt man Geld für Altpapier? Diese Fragen beantworten die Abfallentsorgungsexperten von AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau in der Nähe von Kaiserslautern / Pfalz. Das junge Unternehmen mit Standort auf dem ehemaligen Grundig-Gelände in der Industriestraße 1, im Gewerbegebiet Spießwald hat sich auf Altpapierankauf spezialisiert. Für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Fliesen im Raum Kaiserslautern: Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig
8 Bilder

Kaiserslautern: Fliesen Schulz in Bruchmühlbach-Miesau
Fliesen zum guten Preis-/Leistungsverhältnis

Bruchmühlbach-Miesau bei Kaiserslautern. Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig. Egal, ob Holzoptik, Betonoptik oder XXL-Fliesen in großem Format, in seiner Ausstellung bietet Fliesenleger Andreas Schulz seinen Kunden einen großen Lagerbestand an Wand- und Bodenfliesen - von günstigen Sonderangeboten bis hin zu namhaften Designer-Produkten und das in einem guten Verhältnis...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

LokalesAnzeige

DAK-Gesundheit Kaiserslautern
bunt statt blau

Corona-Pandemie: „bunt statt blau“ 2021 wird verlängert Junge Künstler in Kaiserslautern können noch bis 15. September beim Plakatwettbewerb der DAK-Gesundheit mitmachen Kaiserslautern 22. April 2021. Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ wird verlängert. Aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs mit Hybridunterricht und Homeschooling endet der Plakatwettbewerb nicht wie geplant am 30. April. Neuer Einsendeschluss ist der 15. September. Mit der Verlängerung der...

Online-Prospekte aus Landstuhl und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen