Mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik
Fahrradfahrerin in Philippsburg nach Sturz lebensgefährlich verletzt

Eine Radfahrerin wurde bei einem Sturz in Philippsburg lebensgefährlich verletzt. Sie kam mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik, wo sie sofort an ihrer Kopfverletzung operiert wurde.
  • Eine Radfahrerin wurde bei einem Sturz in Philippsburg lebensgefährlich verletzt. Sie kam mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik, wo sie sofort an ihrer Kopfverletzung operiert wurde.
  • Foto: Needham
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Update: Wie die Polizei mitteilt, ist die 56-Jährige an den Folgen ihrer Verletzungen gestorben.

Philippsburg. Unter Einsatz eines Rettungshubschraubers wurde bereits am Mittwochnachmittag eine schwer verletzte 56-jährige Radfahrerin in eine Klinik gebracht.

Die Frau befuhr gegen 14 Uhr mit ihrem Rad den Feldweg zwischen Philippsburg und Rheinsheim, als sie etwa zwei Kilometer nach Philippsburg einen Mann mit zwei mitgeführten Hunden auf sich aufmerksam machte. Sie selbst führte ebenfalls neben ihrem Fahrrad einen Hund mit sich und beabsichtigte rechts an dem Fußgänger mit dessen Hunden vorbeizufahren.

Hierbei rannte der angeleinte Bernhardiner des Mannes direkt vor das Rad der 56-Jährigen, so dass sie mit dem Hund zusammenstieß, auf den Boden fiel und mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Die Frau, die keinen Fahrradhelm trug, wurde mit mittels eines Rettungshubschraubers in eine Klinik geflogen, wo sie mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen notoperiert werden musste. pol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen