19.674 Zuschauer bei den Freilichtspielen in Katzweiler
Zweitbeste Saison der Bühnengeschichte

Katzweiler. 19.674 Zuschauer haben in diesem Sommer die Freilichtspiele in Katzweiler besucht. Dort haben sie „Pippi Langstrumpf“, „Teuflische Göttinnen – Das Musical“ und „Schlager lügen nicht - Die 70er Jahre Show“ gesehen. Damit ist die Sommersaison 2018 die zweiterfolgreichste in der Geschichte des Vereins.

Nur im Sommer 2002 kamen mit 20.194 Zuschauern noch mehr Besucher. Im Sommer 2017 waren es 18.496 Zuschauer.
„Bei Pippi Langstrumpf haben Kinder und Erwachsene gleichermaßen mitgefiebert“, freut sich Udo Becker, der Vereins-Vorsitzende. „In dem Stück konnten wir tolle Effekte einsetzen: Pippi und ihre Freunde flogen im Heißluftballon, wir hatten ein echtes Polizeiauto und ein riesiges Piratenschiff auf unserer Bühne“.
„Teuflische Göttinnen – Das Musical“ erzählte die Geschichte einer betrogenen Ehefrau, die sich an ihrem Ex-Mann rächt. „Die Achterbahnfahrt aus viel Witz auf der einen Seite und einigen sehr berührenden Szenen auf der anderen Seite hat die Zuschauer fasziniert“, so Becker. „Ein Musical bedeutet für unsere ehrenamtlichen Mitspieler zahlreiche Proben in Tanz, Gesang und Schauspiel. Ich bin nach wie vor begeistert, was unsere Aktiven dort geleistet haben.“
Wegen der großen Nachfrage hat die Bühne in diesem Sommer drei Mal den Publikumshit aus 2017 „Schlager lügen nicht - Die 70er Jahre Show“ wiederholt. „Die drei Vorstellungen waren ausverkauft. Von der ersten Sekunde an haben die Zuschauer mit uns die 70er Jahre gefeiert. Die Stimmung war unglaublich“, berichtet Becker. Das Schlagerstück wurde damit vom Spielplan der Bühne in Katzweiler verabschiedet.
„Alle Vereinsmitglieder sind glücklich und dankbar, dass wir durch unsere ehrenamtliche Arbeit in diesem Sommer knapp 20.000 Gästen ein paar schöne Stunden auf unserer Bühne machen durften“, so Becker. „Ohne das große Engagement von allen - sowohl hinter als auch auf der Bühne - wäre das nicht möglich.“
Im kommenden Sommer sind in Katzweiler „Alice im Wunderland“ und das Berlin-Musical „Linie 1“ zu sehen.ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen