Wicker-Wacker-Elferräte besetzten das Rathaus
Östringen-Test ermöglichte mildernde Umstände

Bürgermeister Felix Geider (zweiter von links) mit angelegter Halsgeige und  Wicker-Wacker-Sitzungspräsident Markus Bender (rechts)
3Bilder
  • Bürgermeister Felix Geider (zweiter von links) mit angelegter Halsgeige und Wicker-Wacker-Sitzungspräsident Markus Bender (rechts)
  • Foto: Wolfgang Braunecker
  • hochgeladen von Jessica Bader

Östringen. In Östringen hat der närrische Frohsinn der Fastnachtszeit spätestens seit der Einnahme des Rathauses durch die Elferräte der Karnevalsgesellschaft Wicker-Wacker am „Schmotzigen Donnerstag“ freie Bahn.

Im Schutz der Dämmerung hatten sich die Gecken samt bunt kostümiertem Gefolge auf den Kirchberg vorgewagt, ließen Bürgermeister Felix Geider von ihren charmanten Offizierinnen eine „Halsgeige“ anlegen und ihren Arrestanten am Stadtbrunnen der johlenden Menge vorführen. Beim flugs inszenierten Narrengericht entging Schultes Geider einem härteren Schuldspruch, womöglich gar mit zwangsweisem Exil in Odenheim, lediglich dank seiner profunden Sachkenntnis bei einem Schnelltest über seine Expertise zu typisch Hochprozentigem im Glas der Einheimischen.

Zu den Klängen der Guggemusik „Feuerschnegge“ konfrontierte das von Wicker-Wacker-Boss Dominique Meid und Sitzungspräsident Markus Bender angeführte Narrentribunal den Rathauschef mit harten Vorwürfen. So habe der Schultes beim zurückliegenden Odenheimer Ortsjubiläum unnötig hohe Gagen für auftretende Künstler bewilligt, obwohl man auch aus den Reihen der Wicker-Wacker einige ebenso hoffnungsvolle wie kostengünstig buchbare Talente hätte vermitteln können.

In Östringen gelten nun ab sofort die von Dominique Meid proklamierten Narrenregeln und bis Aschermittwoch haben die Fastnachter das Sagen. Spätestens am Faschingssamstag, 22. Februar, trieb der Karneval in Östringen ab 14.11 Uhr beim großen Umzug zwischen Kirchberg und Waldbuckel seinem Höhepunkt entgegen. br

Autor:

Jessica Bader aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
3 Bilder

Wenn aus Leidenschaft Kaffee wird

Café del Rey ist ein junges Unternehmen aus Bruchsal das 2018 gegründet wurde. Seit 2019 verkaufen die beiden Grüner Florian Pfeifer und Alex Tschernych ihren Premiumkaffee im eigenen Coffee-Shop, der in den Dekomarkt Langnickel in Bruchsal integriert ist, sowie bei zwei weiteren Salespoints: beim Landkostladen Schäffner in Bruchsal und beim skandinavischen Concept Store lyksjø in Schwetzingen. Zudem gibt es einen eigenen Online-Shop, über den auch direkt bestellt werden kann. Frische,...

Online-Prospekte aus Bad Schönborn und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen