Umlegung der Flächen im Baugebiet Dinkelberg IV
Mehr als 130 Parzellen für Einzel- und Reihenhäuser

Östringen. Im Zusammenhang mit dem geplanten neuen Wohnquartier „Dinkelberg IV“ hat der Östringer Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung mit jeweils einstimmigem Beschluss die Anordnung der Umlegung durch Neueinteilung der vorhandenen landwirtschaftlichen Grundstücke und Wegeflächen in Straßen, Grünflächen und Bauplätze auf den Weg gebracht und außerdem den Umlegungsausschuss für das Baugebiet gebildet.

Auf der rund 10,4 Hektar großen künftigen Bauzone am westlichen Siedlungsrand der Kernstadt sollen in kommenden Jahren insgesamt mehr als 130 Parzellen für Einzel- und Reihenhäuser sowie für den Geschosswohnungsbau zur Verfügung stehen.

Das Konzept für den Bebauungsplan und damit das städtebauliche Grundgerüst des neuen Baugebiets hatte der Gemeinderat bereits 2017 erarbeitet und zwischenzeitlich auch schon ein auf solche Projekte spezialisiertes Unternehmen aus Mühlacker mit den Aufgaben des Erschließungsträgers betraut.

Nach der Anordnung der Umlegung folgen nun bis zum Frühjahr die weiteren Kontakte mit den Eigentümern der von der Bauleitplanung betroffenen Grundstücke, die von der Verwaltung im November bereits zu einer allgemeinen Informationsveranstaltung eingeladen worden waren.

Der Umlegungsausschuss für das Baugebiet „Dinkelberg IV“ steht nach dem Votum des Gemeinderats unter Vorsitz von Bürgermeister Felix Geider, als dessen Stellvertreter fungiert Stadtrat Marc Weckemann (CDU). Zu Beisitzern des Umlegungsausschusses wurden die Gemeinderatsmitglieder Wolfgang Förderer (CDU), Holger Gramlich (SPD), Heidi Wagenblaß (Unabhängige Liste) und Soeren Rabe (FDP/Freie Bürgerliste) berufen, deren persönliche Stellvertreter sind – in derselben Reihenfolge - die Stadträte Tobias Greulich (CDU), Lothar Heim (SPD), Klemens Haag (Unabhängige Liste) und Marcus Kölmel (FDP/Freie Bürgerliste). Bautechnischer Sachverständiger im Umlegungsausschuss ist Diplom-Ingenieur (FH) Siegfried Gerst, vermessungstechnischer Sachverständiger der öffentlich bestellte Vermessungsingenieur (öbVI) Robert Max. br

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen