Wir schafften was!
Ein sehenswertes Ergebnis am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar 2018 in Mutterstadt

23Bilder

24, bis in die Haarspitzen motivierte Freiwillige aus Politik, Vereinen und Bürgerschaft trafen sich am Samstag, den 15. September auf dem Alten Friedhof. Bei wunderschönem Wetter bestand die Aufgabe darin, zwei Beete für den neu entstehenden Bürgerpark anzulegen. Nachdem Michael Hemberger, Organisator für den Mutterstadter Beitrag, die Helfer begrüßt hatte, erläuterte Bürgermeister Hans-Dieter Schneider noch die fachlichen Fakten zu dem Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar unter dem Motto „Wir schaffen was“. Drei Landschaftsgärtner vom Mutterstadter Bauhof, angeführt von Manuel Wind, teilten die „Arbeitswilligen“ in drei Gruppen ein. Hans-Dieter Schneider, im Team mit zwei weiteren Helfern, startete direkt die Betonproduktion an der Mischmaschine. Die beiden Beete wurden in groben Zügen und Formen von den Landschaftsgärtnern vorbereitet, sowie die benötigten Materialien und Werkzeuge bereitgestellt. Das Rosenbeet wurde mit einem Steinband eingesäumt, mit Erde aufgefüllt und später mit diversen Blüh-Pflanzen sowie einem Rosenstock unter einem Rank-Bogen in der Mitte bepflanzt. Das Hoch-Beet wurde zuerst mit einer Sandstein-Trockenmauer eingesäumt, später auch mit einem Steinband umschlossen. „Damit man später mit dem Rasenmäher nah an die Kante fahren kann“ erklärte Manuel Wind auf Nachfrage. Eine zweite Reihe, bestehend aus kleineren Sandsteinen schloss die Umrandung ab. Nachdem nun auch hier mit einem Bagger Erde aufgefüllt war, es wurden an diesem Tag rund 20 Kubikmeter Erde verarbeitet, ging es an die Feinarbeiten. Glattziehen, Sandsteine im Feld einarbeiten, begrünen und am Schluss nochmals Glattrechen. Um die Felder herum wurde am Ende noch frischer Rasensamen ausgebracht. Die erste Bewässerung übernahmen dann wieder die Profis. Mit dem Ergebnis und dem Tagesablauf waren alle Mitwirkenden sehr zufrieden und hatten einen riesen Spaß. „Das sollte man jedes Jahr einmal wiederholen um den Park schön zu gestalten. Es wird ja ein Bürgerpark. Da können wir auch mal was für tun“ verlautete es an diesem Tag mehrfach. Herr Hemberger bedankte sich zum Abschluss bei allen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung bei diesem sehr gelungenen Projekt. Durch die Gemeindeverwaltung Mutterstadt war den ganzen Tag über für Speis und Trank gesorgt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen