Die freiwillige Feuerwehr Mutterstadt informiert
Einsätze im August 2020

Einsatz 23.08.2020
  • Einsatz 23.08.2020
  • Foto: Freiwillige Feuerwehr Mutterstadt / Wolfgang Hampel
  • hochgeladen von Michael Hemberger

Die Freiwillige Feuerwehr Mutterstadt wurde im August zu insgesamt 13 Einsätzen gerufen.

Vor der kath. Kirche qualmte am 1.8. um 16:09 Uhr ein Streugutbehälter aus Kunststoff. Offensichtlich hatte jemand mit einem Gasbrenner im Umfeld des Behälters Unkraut abgeflammt, die Flamme griff dann auf eine Holzpalette über, die unter dem Streugutbehälter stand. Der Schwelbrand konnte rasch gelöscht werden. Der Verursacher meldete sich im Nachgang bei der Gemeindeverwaltung.

An der L 524 Richtung LU-Ruchheim in Höhe der Einmündung zum Hundesportverein brannte am 2.8. um 23:19 Uhr eine kleinere Grasfläche. Die Brandstelle wurde umgehend abgelöscht und eine Brandausbreitung verhindert.

Am 3.8. um 11:14 Uhr bemerkte der Fahrer eines PKWs während der Fahrt auf der B 9 in Fahrtrichtung Speyer in Höhe der Abfahrt LU-Maudach eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum und verständigte die Feuerwehr. Beim Eintreffen wurde festgestellt, dass es sich um einen technischen Defekt an dem PKW handelte, der die Rauchentwicklung verursachte. Sicherheitshalber wurde die Batterie am PKW abgeklemmt.

Zu Ihrem dritten Einsatz innerhalb von 24 Stunden wurde die Feuerwehr um 16:59 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B 9 in Fahrtrichtung Speyer alarmiert, bei dem Betriebsstoffe aus den Fahrzeugen ausgelaufen waren. Während der Anfahrt stellte sich jedoch heraus, dass die Ortsangaben beim Notruf nicht korrekt waren, da sich der Einsatzort außerhalb des Zuständigkeitsbereiches auf der BAB 650 befand. Die Einsatzfahrt wurde somit abgebrochen.

Auf der L 530 kam es am 6.8. um 20:10 Uhr im Kreisverkehr am Pfalzmarkt zu einer größeren Verunreinigung durch Dieselkraftstoff. Der verursachende Verkehrsteilnehmer war nicht mehr vor Ort. Als Sofortmaßnahme wurde großflächig Bindemittel aufgebracht. Der zuständige Straßenbaulastträger (Landesbetrieb Mobilität RLP) übernahm die weiteren Maßnahmen.

Wegen eines ausgelösten Hausnotrufes wurde die Feuerwehr gemeinsam mit dem Rettungsdienst am 7.8. um 18:33 Uhr zu einer Notfalltüröffnung in den Pfalzring alarmiert. Auf der Anfahrt wurde der Einsatz allerdings storniert, da die Tür bereits anderweitig geöffnet wurde.

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Ludwigshafener Straße lief am 13.8. um 18:51 Uhr wegen eines Defekts an einem PKW-Stoßdämpfer Hydrauliköl aus. Das ausgelaufene Öl wurde mit Bindemittel abgestreut und entsorgt.

Wegen eines vermeintlichen Notfalls wurde die Feuerwehr gemeinsam mit dem Rettungsdienst am 14.8. um 16:49 Uhr zu einer Türöffnung zu einem Einfamilienhaus in die Asternstraße gerufen. Ein Einsatz der Feuerwehr war jedoch nicht erforderlich.

Durch einen ausgelösten Hausnotruf wurde die Feuerwehr am 16.8. um 15:41 Uhr zu einer weiteren Türöffnung in ein Mehrfamilienhaus der Oggersheimer Straße alarmiert. Da Angehörige bereits vor Ort waren, musste die Tür nicht durch die Feuerwehr geöffnet werden. Allerdings wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Person durch die Feuerwehr betreut.

Eine ältere Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses der Blockfeldstraße war am 19.8. um 7:08 Uhr gestürzt und lag hilflos in der Wohnung. Aufmerksame Nachbarn hörten die Hilferufe und verständigten die Rettungskräfte. Vor Ort konnte ein Zweitschlüssel organisiert und die Wohnung damit geöffnet werden. Die Person wurde noch bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut.

Am 21.8. nahm eine Passantin um 11:43 Uhr von der Fußgönheimer Straße aus, verdächtigen Rauch im Bereich der Hartmannstraße wahr. Die Örtlichkeit wurde ohne Feststellung abgefahren. Auch wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, um von oben Ausschau zu halten. Eine Rauchentwicklung konnte jedoch nicht mehr wahrgenommen werden.

Auf dem Firmengelände eines Getränkemarktes An der Fohlenweide geriet am 23.8. um 6:35 Uhr, vermutlich durch einen technischen Defekt, ein Klein-LKW in Brand. Durch einen Passanten wurde der Brand am frühen Sonntagmorgen glücklicherweise noch im Anfangsstadium erkannt und die Feuerwehr verständigt. Ein Trupp unter Atemschutz konnte daher das Feuer rasch löschen und eine Brandausbreitung auf das gesamte Fahrzeug verhindern.

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes An der Fohlenweide verlor ein PKW am 31.8. um 11:37 Uhr geringe Mengen Dieselkraftstoff. Der betroffene Markt verständigte eigenständig eine Fachfirma zur Beseitigung der Verschmutzung, so dass die Feuerwehr nicht tätig werden musste.

Ein wichtiger Hinweis der Freiwilligen Feuerwehr Mutterstadt:
Die Feuerwehren des Rhein-Pfalz-Kreises nutzen für die Warnung der Bevölkerung bei entsprechenden Schadensereignissen die Warn-Apps „KATWARN“ und „NINA“, die man sich kostenlos auf Smartphone oder Tablet installieren kann. Eine flächendeckende Warnung mittels Lautsprecherdurchsagen kann zusätzlich nur bei einer Gesundheitsgefährdung in Erwägung gezogen werden, da sie sehr personalintensiv ist. Die Bevölkerung wird daher gebeten bei entsprechenden Warnungen über diese Warn-Apps auch an ihre Nachbarn zu denken und sich gegenseitig über evtl. Gefahren zu informieren, insbesondere wenn die Nachbarn über kein Smartphone oder Tablet verfügen.

Autor:

Michael Hemberger aus Mutterstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Wanderungen mit Tieren, zum Beispiel mit Lamas oder Alpakas, sind aktuell sehr beliebt und vielerorts möglich. Das Wandern mit Rentieren, wie auf der Rentieralm bei Niederhausen, ist etwas ganz Besonderes.
10 Bilder

Rentieralm in Niederhausen im Naheland
Wanderung mit Rentieren

Niederhausen an der Nahe. Rentiere kennt jedes Kind als die berühmten Helfer des Weihnachtsmannes. Da Wanderungen mit Tieren aktuell sehr beliebt sind, haben wir einen ganz besonderen Ausflugstipp für euch. Auf der Rentieralm in Niederhausen im Landkreis Bad Kreuznach kann man den Tieren nicht nur persönlichen begegnen, sondern sie auch berühren und bei einer Rentierwanderung an der Leine führen.   Wow! Das gibt es nur im Naheland: Auf der Rentieralm in Niederhausen kann man Rentiere hautnah...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ein leckeres Picknick gehört als Stärkung zu einer Wanderung einfach dazu. Am Wanderweg Nahesteig können verschiedene Leckereien bei örtlichen Bäckereien, Cafés und Restaurants vorbestellt und im Picknick-Beutel abgeholt werden.
8 Bilder

Premiumwanderweg bei Idar-Oberstein
Gourmet-Picknick auf dem Nahesteig

Nahesteig bei Idar-Oberstein. Wandern ist aktuell auch in Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung. So kann man sich als Ausflugsziel zum Beispiel auf Wanderwegen durch das Gebiet Naheland mit Bewegung entspannen und dabei die Aussicht genießen. Was darf bei einer Wanderung nicht fehlen? Richtig, eine leckere Verpflegung. Wie wäre es mit einem Picknick der besonderen Art? Im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein geht es auf dem rund 35...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen