BriMel unterwegs
Schweißkurs nur für FRAUEN

Schweißkurs für Frauen mit Betreuer
30Bilder
  • Schweißkurs für Frauen mit Betreuer
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Wiesloch. Am 26. Februar führte mich der Weg nach Wiesloch in die Hubert-Sternberg-Schule, kurz HSS, zu einem Schweißkurs extra für Frauen. Auf diesen Schweißkurs aufmerksam geworden bin ich durch Elke König (ihres Zeichens Fremdenführerin), also schaute ich mir das einmal an.

Kursleiter Matthias Huber ist als DVS-Lehrschweißer an der DVS-Schweißkursstätte in Wiesloch und beim DVS Bezirksverband Mannheim-Ludwigshafen tätig und lehrt den teilnehmenden Frauen wie man sicher mit dem Handwerkszeug umgeht, das bisher zu 90 % das Privileg von Männern war. Aber mittlerweile gibt es auch genug Frauen, die nach dem Motto „Do-it-yourself“ leben. Der Werkstoff Stahl kommt in ziemlich vielen Bereichen vor, manche haben ihre ganze Kücheneinrichtung aus Stahl selbst zusammengebaut. In diesem Kurs lernt man zuerst einmal die Grundlagen des Schweißens kennen und die einfache Handhabung des MAG-Schweißprozesses (Metall-Aktivgasschweißen) sowie die erforderliche Arbeitssicherheit, Nahtvorbereitung, den Lagenaufbau und werkstofftechnische Besonderheiten kennen. Diese Technologien und fügetechnischen Anwendungen entsprechen europäischen und internationalen Normen.

Am ersten Wochenende fand das Basisschweißen statt und am zweiten folgt das kreative Schweißen. Und nichts sollte ohne vorherige Sicherheitsunterweisung und Vermittlung der wichtigsten theoretischen Grundlagen geschehen. Danach schritt man zur Tat, nahm das Schweißgerät zur Hand und ließ die Funken sprühen. Bei den Übungen lernt man wie Blech, Rohre und Rundstahl zusammengeschweißt werden können. Bereits nach dem ersten Kurswochenende kann man Gartenkunst, Gartenstecker, Rankgitter, Feuerkörbe, Rosenbögen und künstlerische Skulpturen aus Metall herstellen. Eigene Ideen sind gefragt und die ein oder andere hat natürlich schon im Vorfeld überlegt, was sie denn gerne handwerklich aus Metallgegenständen, Industrieabfall, rostigen Fundstücken oder Metallschrott, teilweise auf dem Schrottplatz findend, im Kurs machen möchte. Sie dürfen das dann eigenständig machen, aber natürlich ist Matthias Huber immer griffbereit in der Nähe.

An diesem Samstagvormittag waren 6 Frauen anwesend, aber es sind Kurse bis 8 Personen möglich. Die Frage, wie sie vorankämen und ob ihnen der Kurs gefalle, antworteten sie einhellig mit „JA“. Die Damen werden auch mit Essen und Getränken verwöhnt und ein Päuschen gibt es auch immer mal wieder zwischendurch. An diesem Grundlagen-Wochenende mit einer allumfassenden Sicherheitseinweisung durch Matthias Huber ging es um Stöße und Nähte schweißen, die entweder bei flachliegenden oder aufgestellten Metallplatten beim Schweißen entstehen. Da brauchte man schon etwas Fingerspitzengefühl, damit die „Nahtstellen“ nicht zu schwülstig ausfielen. Damit es sauber aussieht, kann man die Nahtstellen danach abschleifen. Die sechs Teilnehmerinnen lauschten interessiert den Worten des Kursleiters und jede Frage wurde beantwortet. Man solle immer auf den aufgewickelten Schweißdraht aufpassen, dass er sich auf der Spule nicht abwickelt, dann könne man die ganze teure Spule entsorgen, denn die muss gespannt und aufgewickelt sein. Es gibt verschiedene Dicken des zu schweißenden Materials und viele Fragen der interessierten Teilnehmerinnen.

Ich durfte mit einem Schweißhelm auf dem Kopf beim Schweißen zuschauen, das Visier gegen Strahlung verdunkelte alles und man sah nur den Schweißfunkenstrahl. Kippte man die Klappe nach oben, war man zwar geschützt, durfte jedoch nicht in den Schweißpunkt schauen wegen bestehender Gefahr einer Bindehautentzündung. Dem Handy hat das für die Aufnahmen nichts ausgemacht und ich konnte tolle Fotos damit machen. Nach einer Stunde Einblick in die „Schweißkultur“ fand ich den Kurs sehr interessant.

Wenn das Ihr Ding ist und Sie so etwas schon immer mal ausprobieren wollten, nehmen Sie Kontakt auf zu matthias.huber@myhss.de oder telefonisch 0178/1344982. Die DVS-Kursstätte stellt auch Geschenkgutscheine für verschiedene Schweißkurse, z. B. „Schweißen für Frauen“ oder „Schweißkurs für Anfänger“ aus. Wenn Sie noch ein Geschenk für einen Geburtstag suchen, wäre ein Schweißkurs vielleicht eine Überlegung wert. Außerdem hat Matthias Huber mit seiner Kompetenz in einem Buch zum Thema Schweißen“ als Fachkorrektur beigetragen: Autor ist Steven Robert Farnsworth in der Buchreihe „Lernen einfach gemacht“ - „Schweißen für Dummies“.
(mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige

BAUHAUS Firmenlauf startet um 18:30 Uhr
Startschuss fällt am 22. Juni eine halbe Stunde später

Am Mittwoch, 22. Juni findet der BAUHAUS Firmenlauf Mannheim endlich wieder live statt. Bisher war geplant, dass der Startschuss für das beliebte Event nach Feierabend um 18 Uhr auf der Theodor-Heuss-Anlage fällt. Um der angespannten Verkehrslage in der Innenstadt um diese Uhrzeit auf Grund zahlreicher Baustellen und Sperrungen entgegen zu wirken, haben sich Veranstalter und Stadt darauf verständigt, den Startschuss des BAUHAUS Firmenlauf Mannheim eine halbe Stunde nach hinten zu verlegen. Um...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Weinkultur: Das neue Magazin espresso weinreich bietet Wissenswertes rund um den Wein für Neulinge und Kenner.
2 Bilder

Angesagte Weingüter und Vinotheken
Das neue Magazin espresso weinreich ist da

espresso für Weinkenner und Weinneulinge. Das Magazin espresso weinreich feiert Premiere! Am 30. Mai 2022 erscheint die erste Ausgabe des Weinguides für die Pfalz, Rheinhessen und die Bergstraße. Den Leser erwarten 50 ausgewählte Weingüter und Vinotheken im Porträt mit vielen nützlichen Infos. Zudem enthält das 132-seitige Heft jede Menge Lesestoff für Weinkenner, Weinliebhaber und Weineinsteiger. Wissenswertes rund um Winzer und WeineSo bietet es unter anderem zahlreiche Experteninterviews,...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Einstmals führte die berühmte Kettenbrücke über den Neckar.
6 Bilder

Redaktionsserie im Jubiläumsjahr Teil 1 bis 3
200 Jahre Sparkasse Rhein Neckar Nord

Sparkasse Rhein Neckar Nord - So hat alles angefangen (I) Gründungsgeschichte. Am 18. Juli 2022 feiert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihr 200-jähriges Jubiläum. Bis zum genauen Datum sind es noch ein paar Wochen, aber der 200ste Geburtstag wird schon ein wenig vorgefeiert. Mit einer gemeinsamen Serie wollen das Wochenblatt Mannheim und die Sparkasse Rhein Neckar Nord in den folgenden Monaten den Werdegang dieser Institution noch einmal Revue passieren lassen. Angefangen hat alles am 18. Juli...

Online-Prospekte aus Mannheim und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.