Heitere Orgelmusik auf besonderen Orgeln in drei Elmsteiner Kirchen
Außergewöhnliches Klangerlebnis

Die Organisten Ulrich Loschky und Thomas Kaiser.  Foto: ps
  • Die Organisten Ulrich Loschky und Thomas Kaiser. Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Elmstein. Am Sonntag, 29 September gestalten die Organisten Ulrich Loschky (Appenthal) und Thomas Kaiser (Erfenstein) eine Orgelwanderung mit heiterer Musik durch die Elmsteiner Kirchen. Beginn ist um 15.30 Uhr in der großen katholischen Pfarrkirche Herz Mariä (Schankstraße). Der Eintritt ist frei.

Bei der Orgelwanderung bietet sich die Möglichkeit, in drei Kurzkonzerten, drei stilistisch sehr verschiedene Orgeln kennenzulernen. Die Individualität und der einzigartige Charakter der drei Elmsteiner Orgeln wird bei heiterer Orgelmusik hörbar. Die beiden Organisten, Ulrich Loschky und Thomas Kaiser, haben jeweils ein Programm vorbereitet, das die Besonderheiten und die Klangfarben der Instrumente hervorhebt.
Die große katholische Pfarr- und Wallfahrtskirche Herz Mariä beherbergt eine kleine Orgel mit fünf Registern der Gebr. Späth aus dem Jahre 1953. Gespielt wird eine bunte Mischung: Eine „Toccata“ des Franzosen Bélier, Variationen über „Est-ce-mars“ von Sweelinck, der „Entertainer“ von Joplin und die „Eisenbahnpolka“ von Eduard Strauß.
Nach kurzem Fußweg beginnt um 16.30 Uhr das nächste Kurzkonzert in der protestantischen Kirche. Die dortige spätromantische Link-Orgel von 1928 wurde 1958 im Sinne des Neobarock umgebaut. Mit 20 Registern ist sie die größte der Elmsteiner Orgeln. Es erklingen eine „Toccata“ von Sorge, Werke von Brewer und Ketèlbey sowie die „Leichte Kavallerie“ von Franz von Suppé.
Ein kleiner Spaziergang führt zur kleinen katholischen Barockkirche Mariä Heimsuchung mit ihrer historisch besonders wertvollen Schlimbach-Orgel von 1887. Ab 17.30 Uhr wird dieses romantische Kleinod mit Variationen über „Freut euch des Lebens“ von Rinck, der Ouvertüre aus der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss und einem „Sortie“ von Lefébure-Wély präsentiert. Eine Improvisation rundet das Programm ab. Anschließend wird zum Sektempfang vor der Kirche eingeladen.
Mit besonderer Musik, darunter viele bekannte Melodien, werden drei besondere Orgeln in allen Facetten unterhaltsam erfahrbar. Ein anrührendes und außergewöhnliches Klangerlebnis wird garantiert. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.