Der Bundesliganachwuchs besiegt die SG Pforzheim/Eutingen deutlich mit 38:23
Löwen verteidigen eindrucksvoll den Spitzenplatz

Max Kessler war beim Auftritt in Pforzheim überhaupt nicht zu bändigen und erzielte zehn Treffer
  • Max Kessler war beim Auftritt in Pforzheim überhaupt nicht zu bändigen und erzielte zehn Treffer
  • Foto: RNL/Roth
  • hochgeladen von Kai Henninger

Nach den ersten drei Saisonsiegen ließen die Rhein-Neckar Löwen ein weiteres „Schmankerl“ folgen: Der Handball-Drittligist fertigte den Aufsteiger SG Pforzheim/Eutingen in dessen Halle mit sage und schreibe 38:23 (18:12) Toren regelrecht ab. Somit bleibt die Tabellenführung beim Bundesligaunterbau.

Einmal mehr gehörten die Trost-Brüder Maximilian und Sebastian mit acht beziehungsweise fünf Treffern zu den eifrigsten Schützen. Überboten wurden sie an diesem Samstagabend allerdings von Maximilian Kessler, der es auf zehn Erfolgserlebnisse brachte. Eine noch bessere Quote konnte Niklas Gierse vorweisen. Der Löwen-Keeper hat seine Ellbogenverletzung anscheinend gut überstanden, denn in der Bertha-Benz Halle bremste der 20-Jährige die Pforzheimer Werfer mit seinen Paraden immer wieder ein.

Doch insgesamt passte auch das Gesamtgefüge des Gästeteams, das von Trainer Michel Abt hervorragend eingestellt war. Obwohl die Personaldecke aufgrund des Auftritts der A-Jugend am gleichen Tag in Allach etwas ausgedünnt war, konnte das Drittligateam aus Kronau und Östringen richtig gut überzeugen.

Löwen bauen Vorsprung kontinuierlich aus

Letztlich war es ein Start- und Zielsieg der Rhein-Neckar Löwen, die lediglich beim 4:3 (6.) hinten lagen. Schnell drehte sich wieder das Resultat und die Gäste zogen auf 12:7 (21.) davon. Diesen Rückstand konnte der Aufsteiger aus der Goldstadt nie mehr ausgleichen. Im Gegenteil: Mit zunehmender Dauer wurde die Angelegenheit vor 350 Zuschauern immer deutlicher.

Insbesondere nach dem Seitenwechsel bissen die Löwen kräftig zu. Die 18:12-Pausenführung baute das Abt-Team kontinuierlich weiter aus. Beim 26:16, das Sebastian Trost per Siebenmeter erzielte, betrug der Vorsprung in der 41. Minute erstmals sogar zehn Tore. Spätestens als die Löwen mit einem 6:0-Lauf das 30:19 (49.) in ein 36:19 (56.) änderten, war die Stimmung bei den Gästen auf dem Siedepunkt.

Mit 8:0 Punkten schauen die Löwen nun völlig entspannt auf die kommende Heimpartie. Am Samstag (20 Uhr) gastiert der VfL Günzburg in der Östringer Stadthalle. Auch diese Begegnung wird live in Sportdeutschland.TV übertragen.

Trainerstatements

Die Pressekonferenz mit den beiden Trainern Alexander Lipps und Michel Abt gibt´s hier.

Spielstatistik

SG Pforzheim/Eutingen – Rhein-Neckar Löwen II 23:38 (12:18)
SG: Rutschmann (1), Studentkowski – Seifried (1), Schöttle (1), Reisinger (1), Wohlfahrt, Mönch, Broschwitz (4), Kirchenbauer (5), Schlögl Catak, Lupus (3/3), Ganz (1), Süsser (1), Buck (5), Kusch. Trainer: Lipps.
RNL: Gierse, Bauer – M. Trost (8), Scholtes (3), Veigel (3), Schneibel (3), S. Trost (5/2), Roth, Damm (3), Bitzel (1/1), Keller (2), Kessler (10). Trainer: Abt.
Schiedsrichter: Marchlewitz / Stadtmüller
Zuschauer: 350 (Bertha-Benz Sporthalle Pforzheim)
Siebenmeter: 4/3:3:3
Zeitstrafen: 14:2 Minuten (Rutschmann, Kirchenbauer, Catak, Lupus, Ganz, Süsser, Buck – Scholtes.

Autor:

Kai Henninger aus Kronau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Christian Sigg Geschäftsführer Special Olympics BW/ Florian Pfeifer CEO Café del Rey
3 Bilder

Soziales Engagement als Herzenssache von Café del Rey

Soziales Engagement als Herzenssache von Café del Rey: Kaffeepartner bei SV Sandhausen und Sponsoring bei Special Olympics Schritt für Schritt schreitet der Ausbau sozialen Engagements in diesem Sommer bei Café del Rey weiter voran: Bereits seit Firmengründung steht die soziale Komponente neben dem Angebot qualitativ hochwertigen Kaffees im Mittelpunkt und ist als zentraler Grundpfeiler der Firmenphilosophie kaum noch wegzudenken. So musste CEO Florian Pfeifer auch nicht lange überlegen,...

Online-Prospekte aus Bad Schönborn und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen