Handballturnier in Wiesloch
Junglöwen gewinnen erneut HEKA energy HandballCup

Die B-Jugend der Rhein-Neckar Löwen
  • Die B-Jugend der Rhein-Neckar Löwen
  • Foto: RNL/Uwe Knebel
  • hochgeladen von Kai Henninger

Die B-Jugend der Rhein-Neckar Löwen hat am Sonntag den HEKA energy HandballCup in Wiesloch für sich entschieden. Zudem wurde Junglöwe David Späth als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet.

Der Bundesliganachwuchs startete mit einem knappen 10:9-Erfolg gegen die SG Pforzheim/Eutingen ins Turnier, ehe gegen die TSG Friesenheim knapp mit 12:13 verloren wurde. Diese Partie wiederholte sich später im Finale.

Vorher wurde noch der TV Hochdorf deutlich mit 14:7 bezwungen. Im Endspiel betrieben die Junglöwen dann sofortige Wiedergutmachung für die Vorrundenniederlage und bezwangen die TSG Friesenheim mit 15:11.

Trainerstimme

„Die Mannschaft ist zunächst ein bisschen schwer ins Turnier gekommen, hat über den ganzen Tag hinweg eine relativ hohe Fehlerrate gehabt und hat sich dennoch über den Verlauf klar gesteigert. Im Endspiel konnten wir gegen Friesenheim Revanche für die Niederlage zuvor nehmen. Wir hatten mit David Späth eine sehr gute Torwartleistung. In den nächsten zwei Wochen geht es nun darum, das Gute nochmals zu verstärken und in den Entscheidungen klarer zu sein. Und dann sind wir gut für die neue Saison gewappnet", erklärte Daniel Meyer, Trainer der Rhein-Neckar Löwen. 

Statistik

Vorrunde

SG Pforzheim/Eutingen – Rhein-Neckar Löwen 9:10
Rhein-Neckar Löwen – TSG Friesenheim 12:13
TV Hochdorf – Rhein-Neckar Löwen 7:14

Endspiel

TSG Friesenheim – Rhein-Neckar Löwen 11:15

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen