Drittligateam startet am Samstag gegen Konstanz II / U19 empfängt Helmlingen
Die Löwen greifen ins Geschehen ein

Hintere Reihe (v.l.):  Benedikt Damm, Jannis Schneibel, Rico Keller, Jo Knipp, Elias Scholtes, David Ganshorn
Mittlere Reihe (v.l.):  Peter Sabisch (Mannschaftsverantwortlicher), Patrick Jahnke (Torwarttrainer), Michel Abt (Trainer), Maximilian Trost, SebastianTrost, Christopher Roth, Marcel Schaardt (Physiotherapeut), Florian Schulz (Athletiktrainer)
Vordere Reihe (v.l.): Kaspar Veigel, Gianluca Herbel, David Späth, Niklas Gierse, Maximilian Kessler, Leon Bolius
  • Hintere Reihe (v.l.): Benedikt Damm, Jannis Schneibel, Rico Keller, Jo Knipp, Elias Scholtes, David Ganshorn
    Mittlere Reihe (v.l.): Peter Sabisch (Mannschaftsverantwortlicher), Patrick Jahnke (Torwarttrainer), Michel Abt (Trainer), Maximilian Trost, SebastianTrost, Christopher Roth, Marcel Schaardt (Physiotherapeut), Florian Schulz (Athletiktrainer)
    Vordere Reihe (v.l.): Kaspar Veigel, Gianluca Herbel, David Späth, Niklas Gierse, Maximilian Kessler, Leon Bolius
  • Foto: RNL/Knebel
  • hochgeladen von Kai Henninger

Von der Bezirksklasse in die Dritte Liga – der Aufstieg der HSG Konstanz II erfolgte in den vergangenen Jahren stetig. Am Samstag (20 Uhr, Stadthalle Östringen) gastiert das junge Team vom Bodensee bei den Rhein-Neckar Löwen II. Zuvor empfängt die U19 der Junglöwen um 17.30 Uhr den TuS Helmlingen. Beide Partien finden mit reduzierter Zuschauerzahl statt, alle Infos hierzu gibt es auf der Homepage der Junglöwen.

Während die Gäste Jahr um Jahr emporkamen, ist das U23-Team der Junglöwen bereits fest in der Dritten Liga etabliert – Gemeinsamkeiten beider Vereine finden sich in der Struktur: Beide Teams sind sehr jung und geprägt durch Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich. Auch heuer starten die Nordbadener mit der Aufgabe in die Saison, Talente aus der A-Jugend einzubauen. Es ist die stetige Herausforderung für U23-Trainer Michel Abt und A-Jugendbundesligacoach Daniel Haase, die Einsätze der Akteure zu koordinieren und auch die Trainingsarbeit gut miteinander abzustimmen.

Reger Austausch von Drittligateam und A-Jugend

„Es ist auch in diesem Jahr bei uns so, dass wir Spieler haben, die den Verein verlassen haben. Dies gab uns die Möglichkeit, dass jüngere Spieler nachrücken konnten. Auf der Torwartposition werden wir mit Niklas Gierse und David Späth wohl mit dem jüngsten Gespann der Liga starten. Dazu kommen vier Spieler aus dem Jahrgang 2002 und jünger, die den 14er-Kader ergänzen“, erklärt Abt, der zum Auftakt allerdings in personeller Sicht improvisieren muss. Abt: „Ich hoffe, dass wir auf die länger verletzten Spieler bald wieder zurückgreifen können. Aktuell haben wir aufgrund der dünnen Personaldecke viel mit A-Jugendlichen trainiert.“

Dass es gerade in der Vorbereitung Höhen wie Tiefen gibt, erlebten auch die Trainer im Bundesligaunterbau der Löwen. „Jetzt geht es aber darum, dass wir von der ersten Minute an gegen Konstanz hellwach sind“, fordert Abt, der gewohnt den Fokus auf die Stärken seines Teams legt und die eigene Spielweise den 60 Minuten in der Stadthalle aufdrücken möchte.

Freude auf Lokalschlager

Wie zu jedem Saisonstart ist das Ziel bei den Junglöwen der Klassenverbleib. „Dieses Vorhaben wollen wir zu einem möglichst frühen Zeitpunkt sichern“, betont Coach Abt, der sich auf die Zusammensetzung der Liga freut. „Aus meiner Sicht ist die Staffeleinteilung besonders für den Süden perfekt. Wir alle dürfen uns – im Gegensatz zur Vorsaison – auf zahlreiche Lokalschlager freuen. Das wird einen besonderen Reiz bieten. Hoffentlich dann auch unter reger Beteiligung von Zuschauern.“

In welchem Umfang die Zuschauer in den Hallen vor Ort sein dürfen, ist abhängig von der weiteren Entwicklung aufgrund der Auswirkungen von „Corona“. Die Pandemie erfordert auch von den Junglöwen besondere Maßnahmen und eine deutliche Begrenzung des Fassungsvermögens in den Heimspiel-Hallen. Zusätzlich werden aber die Drittligaspiele im Livestream bei Sportdeutschland.TV übertragen. Die Zuschauer können dabei mit dem Erwerb eines Tickets direkt die Junglöwen unterstützen.

Im „Vorspiel“ empfängt die U19 den TuS Helmlingen. Die Junglöwen sind mit einem klaren 36:19-Erfolg bei Frisch Auf Göppingen in die Runde gestartet. Der Gegner aus Südbaden unterlag daheim deutlich mit 26:41 gegen den TV Bittenfeld.

Autor:

Kai Henninger aus Kronau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Räumungsverkauf - jetzt 40% auf Alles
3 Bilder

Ihre Wunschfarbe von Profi-Foos aus Bruchsal
Fachmarkt für Selbermacher mischt Farben für Ihr Zuhause

Bei Profi-Foos in Bruchsal wird Service groß geschrieben. Dazu gehört auch die Fachberatung in der Farbenabteilung. Die Farbenprofis geben gerne Tipps und Hilfestellungen, damit Ihr Projekt gelingt. Mit der Alpina-Farbmischanlage erhalten Sie in kürzester Zeit mehr als 1.000 verschiedene Farbtöne für Wand und Decke. Mit hochwertigen Dispersionsfarben verschönern Sie Ihre Wohnung im Handumdrehen und schaffen ein neues Wohngefühl. Kurze Wege, schneller Erfolg Sie finden den Fachmarkt für...

Online-Prospekte aus Bad Schönborn und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen