Erlös aus Konzert mit Mercedes-Benz-Orchester Wörth
Kukuk spendet 1.500 Euro für DRK-Jugend

Sceckübergabe von links: Gudrun Lind und Jürgen Wax vom KuKuk mit Claudia Oßwald vom DRK.
  • Sceckübergabe von links: Gudrun Lind und Jürgen Wax vom KuKuk mit Claudia Oßwald vom DRK.
  • Foto: hb
  • hochgeladen von Endlich Stefan

Kandel. Es ist inzwischen eine schöne Tradition, dass der Verein für Kunst und Kultur in Kandel (Kukuk) jährlich die Einnahmen einer großen Veranstaltung für eine Kandeler Einrichtung spendet. Bisher wurden bereits der Förderverein St. Georgskirche, die Stadtjugendkapelle und die Jugend der Freiwilligen Feuerwehr Kandel bedacht.
Dieses Jahr hat der Vorstand des Kukuk einstimmig beschossen, die Spende dem Jugendrotkreuz der DRK Ortsgruppe Kandel zukommen zu lassen.
Bei der Scheckübergabe durch Gudrun Lind und Jürgen Wax im DRK-Heim bedankte sich Jugendleiterin Claudia Oßwald für den tollen Betrag von 1.500 Euro. Gudrun Lind wies darauf hin, dass es sich um die Einnahmen aus einem Konzert mit dem Sinfonischen Blasorchester des Mercedes-Benz-Werks Wörth handelt, das auf seine Gage verzichtet hat. Gerne unterstütze man die Arbeit des Jugendrotkreuzes, wo Sieben- bis Siebzehnjährige in drei Altersgruppen bei vielfältigen und spannenden Aktivitäten Sinnvolles lernen, wobei Hilfsbereitschaft und gelebte Toleranz im Mittelpunkt stehen. Lind und Wax konnten sich davon überzeugen, dass die Spende gut angelegt ist.
Die jüngste Gruppe unter dem Namen „Die helfenden Hände“ zeigte bei einem Quiz beeindruckende Kenntnisse in Erster Hilfe.
Die mittlere Gruppe, die „Heldenkinder“, machten, wie Laura erläuterte, ein Memory zu der Kampagne „Was geht mit Menschlichkeit“: Eine Steckbriefkarte von einer Person wurde gezogen und auf der Rückseite stand eine Aussage, was für diese Person Menschlichkeit bedeutet. Dabei wurden verschiedene Sichtweisen auf das Thema deutlich.
Die älteste Gruppe, „Helping Ones“, so erklärte Tobias, befasste sich mit dem Thema Blutspende.
Es ist die Altersgruppe, die bei Blutspenden, aber auch bei Sanitätsdiensten schon hilft. Jede Gruppe kommt einmal in der Woche zusammen. hb

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen