Neue Ideen fürs Plätzel
Das einstige Herz von Kandel zum Schlagen bringen

Julia Barthruff, Daniel Bonaudo-Ewinger, Benjamin Burkard und Patricia Bonaudo (v.l.n.r.)
  • Julia Barthruff, Daniel Bonaudo-Ewinger, Benjamin Burkard und Patricia Bonaudo (v.l.n.r.)
  • Foto: rurreal
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Kandel. Die Stadt Kandel und die Kandler Künstlergruppe eröffnen mit einer künstlerischer Inszenierung des Wahrzeichens „Friedenslinde“ und des historischen Gebäudes am Plätzel mittels Licht-, Projektions- und Videokunst, am Freitag, 12. November, um 18 Uhr die Veranstaltungsreihe „rurreal“. 

Die Linde ist ein Symbol für Gerechtigkeit, Liebe, Frieden und Heimat. Linden wurden zu vielen besonderen Anlässen gepflanzt und sind bis heute lebende Denkmäler, wie die Einheitslinden, die Goethelinde oder in Kandel die Friedenslinde. Das Plätzel, das Herz von Kandel, schlägt immer langsamer. Das einstige Zentrum ist heute ein Durchgangsort und das vormalige imposante Wahrzeichen, die Friedenslinde, schwächelt.

Mit der Veranstaltung erstrahlt das Plätzel in einer Licht- und Videoinstallation. Sie setzt den Auftakt für die Entwicklung einer gemeinsamen bürgerschaftlichen Vision und gleichzeitig für die neue Veranstaltungsreihe „rurreal“ zur Wiederbelebung öffentlicher Orte in Kandel.

Licht verbindet Menschen und Orte

Die Kandler Künstlergruppe - Julia Barthruff, Daniel Bonaudo-Ewinger, Benjamin Burkard und Patricia Bonaudo - eröffnet mit einer Licht-, und Videoinstallation, die Veranstaltungsreihe „rurreal“. Dr. Werner Esser, Beigeordneter für Kultur der Stadt Kandel, nimmt die Besucher mit auf eine spannende und anregende Reise in die Geschichte und thematisiert die kommenden Herausforderungen, wenn es darum geht, das Plätzel neu zu gestalten.

Eine Tonfliese mit Abdruck der Rinde wird dauerhaft am Plätzel installiert und vermittelt via QR-Code Hintergrundinformationen zur Geschichte und Bedeutung der Friedenslinde sowie Informationen zu den Beteiligungsmöglichkeiten. Auch die Besucher können aktiv werden und ein Stück der Friedenslinde bewahren: Unter Anleitung können sie vor Ort Abdrücke aus Ton nehmen, die im Anschluss an die Veranstaltung gebrannt und lasiert werden. Die so entstandenen Kunstwerke werden während des Weihnachtsmarkts im Foyer des historischen Rathauses ausgestellt und am Ende versteigert. Der Erlös begründet die finanzielle Basis des „Lindenfonds“, eines Ideen- und Geldpools für gemeinsame Ideen, Innovation und Wandel. Zum Aufwärmen werden warme Getränke und kleine Köstlichkeiten gereicht.

Öffentliche Orte in Kandel beleben: die Veranstaltungsreihe „rurreal“

Die Veranstaltungsreihe „rurreal“ ist eine Initiative der Kandler Künstlergruppe in Kooperation mit der Stadt Kandel zur Wiederbelebung öffentlicher Orte. In zwei Veranstaltungen pro Jahr nimmt sich das Projekt eines besonderen öffentlichen Orts in Kandel an, erforscht die historische Bedeutung und setzt neue Impulse, die zur Weiternutzung und Mitwirkung einladen, mit dem Ziel den Lebens- und Wirtschaftsraum Kandel aktiv zu gestalten und die Attraktivität zu steigern.

„Beim Betreten von Plätzel, Marktplatz, Saubrunnen und vielen weiteren Kandler Orten begegnet man gleichzeitig Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Im Rahmen des Citymanagements und mit der Vergangenheit im Gepäck widmen wir uns dem Projekt 'rurreal' und damit der Zukunft der genannten Orte. Hiermit lade ich alle Bürger:innen ganz herzlich ein, zur Auftaktveranstaltung zu kommen und 'rurreal' zu erleben", so Stadtbürgermeister Michael Niedermeier.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

53 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Qualifizierter Baumpfleger und Baumkontrolleur Torben Dames liefert mit seiner Kenntnis dem Kunden Hinweise, Informationen und bietet Leistungen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Er führt eine Baumuntersuchung durch, bewertet die Gefahrenlage, schreibt Gutachten und berät, welche Maßnahmen zur Sicherheit notwendig sind.
3 Bilder

Regelmäßige Baumkontrolle bringt Sicherheit: Borke Baumservice

Fachbetrieb für Baumarbeiten / Baumkontrolle in Eußerthal / Pfalz. Stürme ziehen am ehesten im Herbst und im Frühling übers Land, aber die derzeitigen Klimaveränderungen sorgen inzwischen das ganze Jahr über für unberechenbare Wetterwechsel, beispielsweise Starkregen mit stürmischen Böen, die Bäume entwurzeln, Äste durch die Luft wirbeln und viel Schaden anrichten. Glücklich schätzen kann sich, wessen Baumbestand nach einer solchen Wetterkapriole noch aufrecht und vollständig im Garten steht....

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ratgeber
Looking4jobs.de ist das Jobportal für lokale Stellenangebote in der Pfalz und im Badischen. Sie haben Fragen zur Erstellung, Ausspielung oder Buchung von Stellenanzeigen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Stellenanzeige aufgeben bei www.looking4jobs.de
Mit diesen Tricks besetzen Sie offene Stellen

Arbeitsmarkt. Sie suchen neue Kolleg*Innen für Ihre Firma? In vielen Berufssparten ist es nicht einfach, offene Stellen zu besetzen. Gerade dann ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeige Hand und Fuß hat und so ansprechend ist, dass potenzielle Bewerber*Innen IHRE Anzeige überhaupt lesen und -vor allem- dass die Ausschreibung so interessant ist, dass relevante Bewerbungen bei Ihnen eintreffen. Wichtig ist in erster Linie die offizielle Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle. Nennen Sie die...

Online-Prospekte aus Wörth und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen