Tag der offenen Höfe am Sonntag von 10 bis 19 Uhr in der Verbandsgemeinde Kandel
Attraktionen entlang des Radweges „Von Hof zu Hof“

Genussvolle Angebote warten auf die Besucher.
  • Genussvolle Angebote warten auf die Besucher.
  • Foto: Südpfalz-Tourismus
  • hochgeladen von Stefan Endlich

Kandel. Am 1. September genießt man in der Verbandsgemeinde Kandel „Gudes vun do“! Die Höfe der Bauerntheke entlang des Radweges „Von Hof zu Hof“ öffnen ihre Tore und laden zu kulinarischen Leckereien und Attraktionen ein. Acht Betriebe beteiligen sich in diesem Jahr, gewähren dabei einen Blick hinter die Kulissen.
In Kandel sind Hofladen und Hofcafé des „Hofmarkt Zapf“ geöffnet. Neu in diesem Jahr – von 9 bis 11 Uhr gibt es ein großes Frühstücksbuffet. Für den großen Hunger gibt es deftigen Rollbraten, Fläschknöpf, Flammkuchen und vieles mehr. Kinder dürfen sich mit Glitzertattoos verschönern und auf dem großen Spielplatz toben. Kleine Rundfahrten mit dem „Apfelexpress“ zu den Obstplantagen und Betriebsführungen bieten einen kleinen Einblick hinter die Kulissen.
In Steinweiler laden drei Höfe zum Besuch ein: Das „Wein- und Sektgut Rosenhof “ startet den Tag zwischen 10 und 12 Uhr mit einem ausgiebigen Sektfrühstück, aber auch die neuen Kreationen von „Pfälzer Tapas“ überraschen. Für deftiges Essen ist ebenfalls gesorgt, Federweißer und Zwiebelkuchen läuten den kulinarischen Herbst ein. Eine Hobbyimkerin bereichert das Angebot. Das Maislabyrinth und der Spielplatz sind Lieblingsorte für Kinder, neu eingerichtet sind eine Spielecke mit Maltisch.
Im „Weingut Frank Bohlender“ sorgt das Team „Kulinarium“ für das leibliche Wohl der Gäste. Wild, „Schiefer Sack“ und vegetarische Gerichte stehen auf dem Programm. Die „Steinweilerer Seifenmanufaktur“ präsentiert sich mit ihren neuesten Kreationen, Kunstobjekte aus Holz und Metall, Großmutters Kornkissen und selbstgebastelte Grußkarten sind an weiteren Ständen erhältlich. Für Kinder ist ein Basteltisch eingerichtet. Das kleine Museum auf der Tenne ist geöffnet.
Auf dem „Seehof“ der Familie Scheid ist „action“ angesagt. Ein Event- Maislabyrinth, Kettcar-fahren für Jung und Alt und eine große Strohhüpfburg sorgen für Spaß und gute Laune. Ein historisches Mittelalterlager schlägt seine Zelte auf und entführt in vergangene Zeiten.
Der „Bioland“-Betrieb Schoßberghof in Minfeld öffnet seinen mit großformatigen Eisen-Kunstwerken geschmückten Hof und der Hofladen lädt zum Stöbern ein. Die reichhaltige Speisekarte ist mit Feinstem aus der Bio-Küche bestückt. Die „Kinderstube“ ist geöffnet und Aktionsplatz für die jungen Besucher.
Im „Rebenhof“ des „Weingutes Heintz“ lässt man es sich im gemütlichen Hof gut gehen. Ein reichhaltiges Sortiment an prämierten Weinen erwartet die Gäste, passend dazu werden Pfälzer Spezialitäten gereicht. Beim „Weinaromen erkunden“ kann man testen, wie vielfältig die Geruchsnuancen der Pfälzer Weine sind. Ein kleiner, feiner Kunsthandwerkermarkt ergänzt das Programm, für Kinder gibt es die allzeit beliebte Hüpfburg.
In Winden hat das „Weingut Kehrt“ geöffnet. Hier gehören Spezialitäten rund um die „Keschde“, Hirschbraten und Rebknorzenspieß zum kulinarischen Angebot. Ab 15 Uhr sorgt Franz Roth mit Livemusik für Stimmung. Der Werdegang des Weines „Von der Traube bis zur Flasche“ ist in einer kleinen Ausstellung anschaulich dargestellt, die passenden Trauben können gleich vor Ort verkostet werden. Für Kinder gibt es einen Mal- und Basteltisch.
Im idyllischen Vollmersweiler lädt das „Weingut Nagel“ ins familiäre Weingut mit gemütlicher Weinlounge. Rebknorzenspieß, Würste im frisch gebackenen Weck, Flammkuchenvariationen und weitere Köstlichkeiten sorgen für Genuss. Kinder dürfen hier besonders kreativ sein, können am Imkerstand Kerzen aus Bienenwachs gießen und von 13 bis 18 Uhr töpfern. Das Weingut ist zu Fuß vom Bahnhof Schaidt in rund15 Min zu erreichen, mit dem Rad geht’s über den Kraut- und Rüben-Radweg über Freckenfeld oder Schaidt. ps/end

Infos: Mit dem Fahrrad sind alle Höfe bequem zu erreichen. Die Strecke ist mit dem Logo der Bauerntheke ausgeschildert und circa 30 km lang. Die Tour kann unter www.suedpfalz-tourismus-kandel.de heruntergeladen werden. Für „Nichtradler“ ist ein kostenloser Pendelbusverkehr eingerichtet. Dieser bedient die Bahnstationen Kandel, Winden und Steinweiler und fährt auf drei Routen alle beteiligten Höfe an. Je nach Besucheraufkommen kann es dennoch zu längeren Wartezeiten kommen.
Versäumen Sie nicht das Gewinnspiel: Wer die ausliegenden Teilnahmekarten auf mindestens vier Höfen abstempeln lässt, hat die Chance, einen Gutschein der beteiligten Höfe im Wert von 25 Euro zu gewinnen. Südpfalz Tourismus Kandel, 07275 619945, www.suedpfalz-tourismus-ka

Autor:

Stefan Endlich aus Wörth am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.